Filzschlangen

Ab und zu bekomme ich Wolle in Grüntönen geschenkt, die der Besitzer aus den verschiedensten Gründen nicht mehr brauchte. So kam die Lieblingsfreundin mit 3 wunderschönen Knäulen an. Was geht mit 150 g dicker Wolle???image

Diese Wolle nimmt man auch zum Filzen, z.B. von Taschen oder Hausschuhen.

Ich entschied mich, erst mal mit doppeltem Garn dicke „Schlangen“ zu häkeln. Das ging ratzfatz.

Danach habe ich diese Bänder einfach bei 60°C in der Waschmaschine gefilzt – und es klappte wunderbar.007

Nun musste ich nur noch die Bänder zusammennähen und zu einer Art Kette gestalten – et voila – FERTIG: Das absolute Einzelstück in meinen Farben. Zu schwarz gefällt es mir besonders gut!

009

imageDas hat richtig Spaß gemacht, einfach, ohne großen Aufwand und mit einem Ergebnis, das mir gefällt.

Advertisements

Grün

Nachdem wir bei Frau Landgeflüster über ihre nachweihnachtliche Liebe zu Türkis lesen konnten, gestehe ich allen, die es noch nicht wissen, meine Liebe zu früh. Am liebsten so ein etwas leuchtendes Grün, aber auch Varianten der Farbe haben bei mir eine Schauß. Sowohl in der Deco als auch in der Kleidung. Ich finde GRÜN  frischt alles etwas auf. Schaut selbst:

image image image image image

Habt ihr auch eine Farbe, die euch über viele Jahre begleitet?

Restestricken im Advent

Aus meinen unendlichen Vorräten an grünen Wollresten und einer Prise grau und braun entstand dieser Pullunder ( wir nannten sowas früher Westover – das Wort gibt’s wohl nicht mehr.

Und hier könnt ihr auch gleich sehen, wie echte Profis fotografieren ( Mensch Rana, mach die Klotür zu!!)

image

Das ist eine Strickerei, die man sehr gut ohne jeglichen Plan so nebenbei machen kann. Doppelfädig  stricken und ab und zu mal einen Faden austauschen, dabei zwischen linken und rechten Reihen wechseln. Es kommt einfach auf die passenden Farben an.image

Ich wünsche euch allen einen schönen 3. Advent. imageimage

Froi 061115

Schon im Sommer hatte ich auf dem tollen Flohmarkt in Aarhus dieses spitzenmäßige Spitzenkleid erworben.image

Kann man doch immer mal gebrauchen, oder? Dazu fand ich auch ein tischtuchgroßes Seidentuch – farblich genau passend.

imageMangels Gelegenheit hing das Ensemble nun so im Kleiderschrank so vor sich. Und vor allem fehlte eins dazu: das passende Paar Schuhe. Unwissende (Männer zum Beispiel) äußerten sich dahingehend, dass Frau ja durchaus schwarze Schuhe in ausreichender Zahl hätte, die ja durchaus gut dazu passen würde . tssssssssss…..

heute nun war ich mit der Freundin shoppen – für einen Laden reicht meine Energie nämlich schon- und siehe da, ein Paar wunderschöner Schuhe wartete auf mich. Danke, ihr seid wirklich toll. Und ich habe ausgerechnet, wenn ich euch mindestens etwa 100 Mal trage, dann seid ihr eigentlich gar nicht so teuer. Qualität eben…image

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende, wir werden uns ein wenig im Land der Dänen erholen! Es ist hier regnerisch … dafür warm und morgen soll es stürmisch werden – vielleicht pustet der Wind dann die Wolken weg!

 

Kein Karneval und kein Valentin

Als typische Norddeutsche feiere ich keinen Karneval – mir fehlt jegliches Faschingsgen. Und auch dieses neuamerikanische Valentinsgetue mit den überteuerten Blumen gibt´s hier nicht. Also wenn der Mann auf die Idee käme (kommt er aber nicht) mir Blumen mitzubringen, würde ich sie nicht direkt ablehnen. Nein, sooo nun auch nicht.. Aber, wenn nun einer denkt, die Norddeutschen seine die kompletten Spaßbremsen , der denkt falsch. Wir sind nämlich ziemlich lustig – es kommt vielleicht nur nicht so deutlich rüber. Wir schmunzeln lieber still in uns hinein… Ach, ich wollte eigentlich auf die Woche zurückblicken – aber die ist so schnell verflogen, dass ich kaum zum Luft holen kam. GEgessen wurde hier reichlich, denn schließlich kam Kind 2 aus dem fernen Dänenlande zu Gast. Doch mittlerweile ist es so groß, dass es schon selbst Mahlzeiten zubereiten kann und Tisch decken und die Gäste unterhalten. Da freut sich die Mutti! 006   GEfreut habe ich mich sehr auf das Wochenende, an dem wir heute mal ein bisschen ausruhen, um morgen mal wieder für eine Stippvisite ins Dänenland zu reisen. GEliehen habe ich mir für die lange Autotour die Hör CD von Adler – Olsen: Erbarmen. Mal sehen, ob mir das nicht zu spannend ist !   GEsportet habe ich ziemlich wenig gar nicht diese Woche – gleich geht´s los ins „Turnbüro“… GEfragt habe ich mal wieder, warum es Elternsprechtag und nicht Lehrersprechtag heißt… Ratet mal, wer mal wieder am meisten gesprochen hat… GEshoppt habe ich heute mal ein wenig- Nicht, dass ich gerade so die Shoppingqueen bin. Aber da ich ja jeden Tag „aus dem Haus“ muss, brauche ich schon ein bisschen Klamotten. Irgendwie ähneln sich die Kleidungsstücke schon häufig, man hat halt seinen Stil…. Momentan liebe ich Kleider, die man mit Strumpfhosen aber auch zu Jeans oder veganen Lederhosen (kleiner norddeutscher Scherz…) anziehen kann. Sehr praktisch. Tuch dazu, Jacke drüber, fertig. Und ich stelle mal wieder fst: Ich bin jetzt nicht gerade ein Modefotograf… 🙂 0321 Habt ein schönes Wochenende, ich bin denn mal wech!

Sommerfrische daheim

Die Festwoche ist geschafft. Der große Geburtstag der Schwägerin, die Hochzeit des Neffen und nicht zuletzt der Geburtstag von Kind 2, ausnahmsweise mal in der Heimat und natürlich der Besuch der schnuckeligen Enkel…

Jetzt gebe ich die fleißige Putzfrau und genieße das wunderbare Wetter. Da freut man sich doch, wenn die Wäsche so schön trocknet und man zwischendurch kleine Pausen im schattigen Garten verbringen darf.

Es kommt ja wirklich selten vor, dass im Norden besseres Wetter ist als im Süden der Republik – aber in diesem Juli ist es so. Ich schicke euch Südländern mal ein paar Sonnenstrahlen rüber.

In dieser Woche mache ich das gemütliche Entschleunigungsprogramm und häkel höchstens mal ein bisschen an der kleinen „Kängurupuppe“ (s.o. : eine sehr gute Kaufanleitung gibt es  bei lalylala) herum.

Mein Weltmeisterpulli wurde übrigens auch rechtzeitig fertig (oben seht ihr ein Archivbild vom 7. Juli…

Die Wollreste sortiere ich übrigens nicht ohne Grund, kamen mir doch gestern so kleine Motten entgegengeflogen, so ein Ärger. Ich habe jetzt kleine Lavendelsäckchen verteilt und hoffe, die Motten so vertrieben zu haben. Oder kennt jemand effektivere Methoden?