Wäää101016

Bitte mal ne Tüte Mitleid… Heute Nacht durfte  ich im Krankenhaus verbringen- Verdacht auf Darmverschluss. Ich will euch nicht mit Details langweilen, aber schön ist das nicht… Nun liege ich hier und es geht mir schon wieder viel besser. Wahrscheinlich komme ich sogar um eine OP herum.  Gleich bringt der Gatte mir Strickzeug und Bücher.

Das Wetter ist sowieso nicht so toll…

Advertisements

Wääää 08022016

Mensch Roger, ich hatte so gehofft, dass du es schaffst.

Alles Gute für dich, wo immer du jetzt bist.

Du hattest wirklich was zu sagen!

 In Köln konnte ich die Lesung  „Das Hohe Haus“ live erleben.

Und auch dein Auftritt mit Dieter Hildebrandt war grandios.

Wääää201115

Wolltet ihr nicht nach Berlin? fragte ich die Nachbarin, als ich sie beim Bäcker traf.

„Ich hatte so ein mulmiges Gefühl „, sagte sie. „Wir bleiben lieber zu Hause.“

Die Friseurin hat Silvesterurlaub in Paris gebucht. Sie überlegt, ob sie die Reise nicht absagen soll.

Auch der Fußballfan fährt heute lieber ohne seinen Sohn zum HSV – Spiel.

Und ich? Ich freue mich, dass die kleine Dänenfamilie darüber nachdenkt, aus der Metropole ein bisschen mehr aufs Land zu ziehen. Ist doch sicherer…

Wääääää… So viel zum Alltag und Terror!

Und erstens kommt es anders

und zweitens , als man denkt.

 

Ich muss leider mein Geblogge aus gesundheitlichen Gründen für die nächste Zeit aufgeben.

So schade, Daumen drücken ist sehr erwünscht. Danke für eure Treue. Ich hoffe alles wird gut.

 

Eure Rana

Wääääääääääääää 1011

Ich liebe Leichtathletikübertragungen und bewundere diese Sportler. Irgendwie war ich doch auch beruhigt, dass unsere guten Wessisportler nie nicht gedopt haben und so was.

Natürlich taten dass nur Sportler aus dem ostzonalen Zwangssystem.

Und nun???

Auch meine Weißewestenwessis wurden „ermuntert“, so ein paar kleine Aufbauspritzen zu nehmen. Und sonst? Keine Förderung mehr, nix A – Kader, Karriere vorbei. Mein Weltbild gerät ins Wanken.

Und trotzdem schaue ich jetzt den 1500m Lauf der Zehnkämpfer an. Ich finde sie so cool, die Giganten der Leichtathletik. Tja, Rana der Mensch will betrogen werden…

Es stinkt zum Himmel

Im schönen Friesenland scheint heute die Sonne. Doch die Freude an der schönen Natur endet sofort, wenn man vor die Tür tritt. Ein beißender Güllegestank(zum Glück gibt es doch kein Geruchsblog) zieht durch das Land zwischen den Meeren. Die Sperrfrist zur Aufbringung der Gülle auf die Felder  ist Ende Januar abgelaufen, der Boden ist jedoch noch gefroren und auch wenn das Thermometer tagsüber über Null anzeigt, kann der Boden die stinkende Masse nicht aufnehmen. Da aber die Gülletanks der Bauern überlaufen, riskieren viele Landwirte notgedrungen eine Anzeige und entledigen sich der stinkenden Brühe.

Etwas ist faul im Staate, wie z.B. die Massentierhaltung. Die Misthaufen meiner Kindheit verströmten nicht annähernd so einen penetranten „Duft“… und jeder Bauer konnte die Menge an Ausscheidungen seiner Tiere ohne Probleme auf seinem Misthaufen unterbringen.

Dann höre ich heute in den Nachrichten vom „Pferdefleischskandal“ – wobei der eigentliche Skandal meiner Meinung nicht darin liegt, dass Menschen Pferdefleisch essen… denke ich doch nur an die leckeren Rossbratwürstchen, die es früher auf dem Jahrmarkt gab. Vielmehr gelangt wieder einmal mit Schmerzmitteln „angereichertes“ Fleisch in den Handel. Wenn man allerdings jedes Untersuchungsergebnis gerade von Puten- und Schweinefleisch veröffentlichen würde… Diese Tiere sind ja in der Masse nur durch reichliche Antibiotikabeigabe überhaupt zu züchten. Wir müssen uns nicht wundern, wenn wir plötzlich gegen alle möglichen Antibiotika resistent sind!

Also: Esst weniger Fleisch und wenn, dann von guter Qualität – die kostet halt ihren Preis!