Vorweihnachtlich

Alles mit der Ruhe angehen, Stress vermeiden. Das gelingt mir irgendwie in diesem Jahr ganz gut. Vielleicht liegt es daran, dass der Gatte in diesen Tagen zu Hause ist, leckeres Essen kocht und allerlei im Haus erledigt. Oder es liegt daran, dass fast alle dienstlichen Termine erledigt sind und ich ganz in Ruhe meine Weihnachtspost erledigen kann, Geschenke einpacke und alles, was nicht fertig wird, einfach verschiebe? (auf nächstes Jahr zum Beispiel?)

Gestern haben wir einen geruhsamen Tag im Dänenland verbracht, dem Enkel das selbständige Essen beigebracht und dänisches Weihnachtsbrauchtum angeschaut.

Dazu gehört, dass Schaufenster mit riesigen, sich bewegenden Wichteln (julenisser) dekoriert sind, dass menschliche Wichtel auf der Straße musizieren oder dass eine weihnachtliche Bimmelbahn durch die Straßen fährt. Auch, wenn mir das geschmacklich nicht immer wirklich gefällt, die Kinder zeigten sich begeistert und drückten sich die Nasen an den Schaufenstern platt. Daran erinnere ich mich auch noch, die beiden Geschäfte in unserem Nachbarort gaben vor Weihnachten alles und wir standen in heller Aufregung an den Scheiben.