Wochenrückblick 39/ 2013

Gesehen: habe ich diesen großartigen Kinofilm. Zwei Frauen lernen auf einem Roadtrip durch New Mexico ihre Leihmutter und sich selbst kennen.Lustig aber auch tiefsinnig mit einem völlig unerwarteten Ende… nein , verrate ich NICHT – müsst ihr schon selber anschauen!

Geflohmarktet: Bei unserem örtlichen Kinderflohmarkt mal für den Enkel geshoppt – macht einfach Spaß! Zeigen tue ich die tollen Sachen natürlich noch nicht, er (bzw. die Eltern) soll es ja noch nicht sehen 😉

Aber für mich habe ich diesen Webrahmen gekauft – aus nostalgischen Gründen. Was ich damit anfange, muss die Zeit zeigen…ich habe keine Ahnung.022

Gelesen: angefangen habe ich mit dem beeindruckenden Buch einer jungen Israelin.

Der Verlag (KiWi) schreibt dazu:

Dieses Debüt sorgt international für Furore: Mädchen, Israel, Krieg und Sex…

:

Ich lese gerne Romane, die in Israel spielen – Amos Oz zum Beispiel und Meir Shalev .Ich habe selbst auch Verwandtschaft in Israel und bin immer wieder erstaunt über die Vielschichtigkeit des Lebens dort, über die Normalität des Alltags und die gleichzeitig verschärften Lebensbedingungen.

Gefreut: habe ich mich über die Ankündigung des Gatten, ein leckeres Mahl zu bereiten. Derweil blogge ich hier so ein bisschen herum und werde gleich im obigen Buch weiter lesen.

Genießt den Abend!