Möbel kaufen

Wir kaufen sehr selten Möbel. Erstens brauchen wir kaum welche. Zweitens haben wir derart stabile, zeitlose Stücke, die vermutlich noch weitere Generationen überdauern werden und drittens brauchen der Gatte und ich sehr, wirklich seeehr viel Zeit, um uns geschmacklich aufeinander einzustellen.

So hatten wir unseren alten (einzigen) Sessel vor geraumer Zeit schon Kind 1 im fernen Dänenland geschenkt. Mein Schreibtischstuhl musste die  entstandene Lücke erstmal (also etwa 2 Jahre) füllen.                      Mehrfach hatten wir uns  gegenseitig zu verschiedenen Anlässen schon Gutscheine für einen Sessel geschenkt.                                                     Aber man muss ja auch losfahren und Möbel anschauen. Im November waren wir dann schon mal in diesem wunderschönen „Möbelhuset“ gewesen. Ja,  da war auch ein Sessel, der gefiel uns beiden. Aber sofort schon kaufen??? Nein, lieber Bedenkzeit. Bis heute, plötzlich gab es keine Ausrede mehr. Weder Glatteis, Krankheit oder anderes Unbill konnte als Ausrede herhalten. Zum Glück hat der Sessel noch 8 Wochen Lieferzeit…. so können wir uns langsam dran gewöhnen.

Zur Belohnung gab es dann bei unserem dortigen Lieblingsbäcker für jeden  sein „Leckerli“ …

002 003 004

Werbung