Füße hoch…

Heute war so ein Tag, der grausig begann . Morgens um sechs fegte ein heftiger Sturm mit etlichen Regenschauern über das Friesenland. Eigentlich wollte ich gar nicht aufstehen, schließlich sollte heute unser Schulfest starten…

Aber so ein Friese lässt sich nicht entmutigen, wir bauten trotzdem alles draußen auf, auch wenn die Luft Ballons durch den Sturm in alle Richtungen stoben.

Doch gegen Mittag kam die Sonne durch, der Wind beruhigte sich und pünktlich um zwei konnten wir mit dem traditionellen Umzug durch das Dorf starten. Und ich stelle fest: Je älter ich werde, desto wichtiger finde ich Traditionen und dörflichen Zusammenhalt. Alle packten mit an, Spiele wurden aufgebaut, Torten gebracht und zahlreiche ehemalige Schüler unserer Schule kamen um zu helfen und einen kleinen Schnack zu halten. Die Kinder spielten miteinander, hatten Spaß und genossen einfach den sonnigen Nachmittag.

Auch nach der abschließenden Grillwurst  blieben viele Helfer, bis „Haus und Hof“ wieder „schier“ waren.

Nun habe ich zwar dicke Füße, einen Kuchenbauch und irgendwie einen Brummschädel – aber auch ein gutes, frohes und zufriedenes GefühWenn einer da draußen nun bitte einen kühlen Sekt und etwas Herzhaftes für den kleinen Hunger hätte???

Liebe Thüringer,

schön habt ihr`s bei euch!

Wir sind nun von Eisenach bis nach Altenburg geradelt, haben wunderschöne Strecken durch Wald und Flur erlebt und uns prächtig erholt. Weil wir ja viel geradelt sind, haben wir auch sehr viel gegessen… und zwar enorm lecker. Die Tour „Thüringer Städtekette“ kann ich nur empfehlen!

Ein paar Eindrücke gefällig?

So, und nun geh´ich mal eure Blogs lesen! Und Wäsche waschen und all´das, was so zu regeln ist, tun…. aber ganz relaxed!

Wieder da, alles klar!

Alle Kinder wurden wohlbehalten zurückgegeben. (Die Lehrer auch 😉 )…

Nun werde ich gleich mal meinen Kram auspacken, sortieren,Post rausnehmen….

Es war eine schöne Tour mit Traumwetter, an der Ostsee wehte ein leichter Wind, die Rapsfelder blühten und es gab fast nur fröhliche Gesichter. Ab und zu wurde ein kleines Heimwehtränchen verdrückt.

– Freilichtmuseum Molfsee-

                                                                                                                                                                                                       Scheune mit Durchblick

Wanderung um ein Noor ( eine ehemalige Verbindung zur Ostsee mit sog. „Brackwasser) 12 km…

Scheinbar geht es nun so weiter mit dem wunderbaren Wetter, da werde ich doch gleich mal auf der Terrasse abhängen. Vielen Dank an Ohhhappy für die schönen Gastberichte, ich werde sie später mal in Ruhe lesen.

Der Giftzwerg

Unter uns Kollegen kursiert der Giftzwerg. Kaum hast du mal eine mehr oder weniger spitze Bemerkung losgelassen, einen kleinen, aber hinterhältigen Scherz gemacht oder so etwas, steht er in deinem Fach:   Für alle gut sichtbar! Hast du ihn dreimal nacheinander bekommen, geht er in deinen Besitz über und du musst einen neuen Giftzwerg beschaffen..

Ich muss also nun einen neuen beschaffen, dabei hab´ich nur ein bisschen…

Dieser stammte übrigens aus dem letzten Norwegen – Urlaub der Kollegin. Ich werde mal in unserem Secondhand – Shop stöbern, der hat wirklich wunderbare Schätze!

S.e.x.

Wir wollen doch auch mal lachen,oder?!

Deshalb hier nun eine kleine Anekdote und ihr versteht, was an meinem Beruf so schön ist!

In der Schule haben wir gerade im Sachunterricht „Sexualkunde“. Das finden alle höchst spannend und viele haben vor Aufregung rote Ohren. Sie blättern wie wild in den kleinen Broschüren der BzgA, zeigen sich „pikante“ Textstellen. Meistens verbreitet sich die Nachricht in der ganzen Schule wie ein Lauffeuer, wenn eine Klasse gerade an „diesem“! Thema arbeitet. Heute nun saß die Klasse erwartungsvoll an ihren Plätzen, ein Schüler wollte nach mir die Tür schließen. Als er eine Kollegin auf dem Flur erblickt, sagt er erklärend: „Wir machen jetzt Sex…“   „Klar“, sagte die Kollegin, “ dann mach mal die Tür zu!“

Miss Braitwhistle

Produkt-Information

von Sabine Ludwig

Wenn ich verreist war, bringe ich meiner Klasse gern mal ein Buch mit. Aus Berlin nun „Die fabelhafte Miss Braitwhistle“.

Die Klasse 4a ist der Schrecken der Schule. Eine Lehrerin musste schon zur Kur, auch als der Schulinspektor kommt, passieren sehr wilde Sachen. Aber dann kommt die neue Lehrerin. Sie kann zaubern und auch alle möglichen anderen Sachen. Meine Kids haben sich heute schon beim ersten Kapitel köstlich amüsiert, ich auch (hatte es schon heimlich „vorabgelesen“, pssst…). Also ein Tipp für etwa 10 jährige Kinder (und Erwachsene ebenso…). Natürlich werden hier einige gängige Klischees bedient, aber das tut dem Lesespaß keinen Abbruch. Ich gebe 4****.