Stürmisch

Was macht man an einem Sonnabend, der einen mit wirklich eiskaltem Wind empfängt? Seiner Müdigkeit frönen? Abhängen? Rummuffeln? Nein:

Man nimmt das Angebot der Lieblingsfreundin an und fährt in die graue Stadt am Meer (Heute machte sie ihrem Namen alle Ehre…)

Gemeinsam frühstückten wir sehr lecker im Schlosscafé.

015

016

Ich iebäugelte (bis ich das Preisschild sah) mit einem riesigen Silbertablett –  braucht man das wirklich???

021

Aber schön ist es doch, oder? …und die Tassen auch!

So gingen wir doch lieber in eine Buchhandlung shoppen, die alle „Not -books“ um 50% reduziert hat und fanden so wichtige Dinge wie Seelenbalsam und Seepferdchenstempel. Auch frische Schafskötel sollten in keinem Haushalt fehlen.

025

033

028

Nachdem ich noch mit kulturellem Nachschub versorgt wurde, ging es es Richtung Heimat.

031

Nur ein kleiner Flohmarkt wartete noch auf meinen Besuch. Neben zahlreichen Kleidungsstücken für das liebste Enkelkind kaufte ich noch diese entzückende Girlande  (was auch immer ich damit mache 😉 )

024

Ich denke heute Abend gibt es bei uns den Sommerfilm – bei dem bösen Wetter (Sturm- und Schneewarnungen) ein schöner Ausgleich. Ich wünsche euch warme Gedanken – der Frühling kommt wieder …. bald!