Bohnen, Erbsen, Linsen…

Nachdem ich nun hier über leckere Linsensuppe gelesen hatte, musste ich heute auch mal einen riesigen Topf voll kochen. Denn man derlei Suppe ja sehr gut einfrieren. Wie meistens, koche ich auh diese Suppe mehr „frei Schnauze“…

  • Zwiebeln anbraten
  • geraspelte Möhren und gewürfelte Paprika mitschmoren
  • Dose Tomaten dazu
  • mit Brühe auffüllen
  • 250 g Rote Linsen dazu (die muss man nämlich nicht einweichen…)
  • ca. 15 Minuten köcheln lassen
  • mit Sahne und vielerlei Gewürzen abschmecken.

Lecker!!! Schon mal ein kleines Probierschüsselchen genascht..

 

Werbung