Istanbul

3 Tage in so einer großen Stadt mit 13. ooo.ooo offiziellen Einwohnern ist natürlich spannend, aufregend, aber viel zu kurz.

Ein paar Eindrücke von dieser Metropole möchte ich euch natürlich zeigen.

  • Auf vielen Dächern gibt es kleine Restaurants oder Bars. Der Blick ist gigantisch. Hier am ersten Abend:
  • Man kann in Istanbul nicht gut mit dem Rad fahren,  mit dem Auto sowieso nicht. Sehr gut geht die Tram oder die  „Tünelbahn“. Besonders die letztere ist geeignet, um  enorme Steigungen zu überwinden.
  • Am liebsten habe ich den leckeren frisch gegrillten Fisch gegessen, der am Fischmarkt  (direkt an der Galatabrücke) verkauft wurde. Hier sah man auch sehr unterschiedliche Menschen.
  • Sehr schön ist es, wenn man einen ortskundigen Fremdenführer hat!