Wochenrückblick 48/2014

Gesehen habe im Fernsehen den Film „Das Zeugenhaus“ – ein tolles „Kammerspiel“ mit einer mir bisher nicht bekannten Geschichte um die Zeugen der Nürnberger Prozesse. In der ZDF Mediathek findest du  den Film und auch weitergehende Beiträge.

Gesungen habe ich mal wieder mit meiner alten Freundin und zwei leidlich gestimmten Gitarren – wir sind wenn uns nicht gerade Lachkrämpfe schütteln kurz vor Konzertreife (Anfragen gerne an mich 😉 ) Sehr entspannend, eigentlich „Musikyoga“…057

Gebacken habe ich auch : Schwedischen Schokoladenkuchen und Lebkuchen mit Dinkelmehl – schmeckt tatsächlich beides…054

Gesucht habe ich nach einem Birkenzweig – liegt ja bei uns noch einiges in den Wäldern…053

Gefunden habe ich allerdings das da… 052

geschmunzelt

Gehängt habe ich meinen wie immer klassischen Adventskranz..044

Gegrübelt habe ich über einen „Gute – Ratschläge – von Mutti“ Advents –  Kalender, den sich Kind 2 wünscht. Also immer her mit Vorschlägen á l „Schmutziges Geschirr schimmelt nicht, wenn man es in den Gefrierschrank stellt…

Genießt den ersten Adventssonntag!

 

 

Fischsuppe und Gemütlichkeit

Draußen ist ein sehr eigenartiges Wetter. Sturmböen und ab und zu Blitze, irgendwie gespenstisch. Aber drinnen ist es muggelich warm und ich habe erstmal alle Kerzen hier angezündet.

010

Vom Markt habe ich heute verschiedenes Fischfilet mitgebracht und nun gibt es gleich eine leckere Suppe auf Gemüsebasis.

011

Aber vor der Suppe gab es noch ein erfrischendes Skypegespräch mit Kind 1 und 2, die gerade zusammen das Wochenende verbringen – und natürlich mit Enkel 1, der vehement fordert: „Opa sing!“

(Ja, die Geschmäcker sind halt verschieden, ich empfinde den Gesang des Gatten jetzt nicht so als Offenbarung Aber Schönheit wächst ja im Ohr des Hörers… oder so).

Und jetzt gibt es Sofa und Strickzeug zum Nachtisch!