Wääääää 180414

Der Sohn ist zu Besuch und wünschte sich am Karfreitag ein kulturelles Programm – natürlich von Mutti organisiert.

So starteten wir frohgemut nach Rendsburg zum jüdischen Museum, von uns mal so schlappe 80km. Natürlich nicht ohne an der Schlei ein leckeres Frühstück einzunehmen.

010Und ich hatte mich SELBSTVERSTÄNDLICH auch vorher auf der Seite informiert, ob nicht vielleicht geschlossen sei. Da stand nichts davon, was ja wohl bedeutet: Ist auf….

War aber nicht so. War zu… Das war schade, denn dieses Museum in einer alten Synagoge hat wirklich was zu bieten.

Hab nun mal eine kleine Mail hingeschickt, ob sie nicht bitte solche Daten auf ihrer Homepage veröffentlichen könnten?? Wozu hat man sonst so eine Seite???

Ein weiteres Wäää war der heutige Erwerb eines Fahrradhelms. Aber- wie sagt der Norddeutsche: Nütschanix…

029

Alles in allem war dieser Post doch nicht wirklich ein Wääää, stelle ich gerade fest 😉 und springe jetzt mit Helm auf mein Rad zur Tortentour ins Friesenland. Ich wünsche euch einen schönen und sonnigen Ostersonnabend!

 

Unterwegs mit den diabolischen Werkzeugen

Diese blasenrädrigen Fahrräder sind diabolische Werkzeuge des Dämons der Finsternis. Teuflische Erfindungen sind’s, den Fuß des Unbedachten zu fangen und die Nase des Einfältigen zu häuten. Nichts als Lug und Trug sind sie. Wer da glaubt, er hat eins in der Gewalt und die wilde Satansnatur besiegt, sieh da, den werfet es auf die Straße und reißet ein großes Loch in seine Hosen. Schaut nicht hin, wenn das Rad auf seinen Reifen durchbrennt, denn am Ende bocket es wie eine Schindmähre und schmerzet wie der Donner. Wer hat aufgeschlagene Kniee? Wer hat eine blutige Nase? Jene, die mit dem Fahrrad herumtändeln!

Aus einer Sonntagspredigt in Baltimore 1896

Diesen Spruch schickte mir gerade noch ein Freund, der morgen mit auf unsere Tour kommt. Wir tändeln dann mal los. Ich wünsch euch eine schöne Zeit und bin dann in der nächsten Woche wieder da… wenn es irgendwo ein Internetdings gibt, schaue ich auch gern mal bei euch rein!


… und alle acht fahren mit Helm! Sieht zwar scheiße aus,  aber schützt das Hürn!