Liebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche euch jetzt schon mal ein paar entspannte Weihnachtstage und verabschiede mich für ein paar Tage – ab ins reale Leben. Da wir hier eine Zwergentaufe und auch ein paar fröhliche Weihnachtsturbulenzen zu erwarten haben, werde ich mich jetzt mit kochen, backen, basteln und Zwergenbespaßung beschäftigen. Ich freue mich. Und ein paar Bücher liegen auch schon bereit!

UND: Lasst euch keinen Stress machen, genießt jede Stunde, habt Spaß und schaut auch mal über den kleinen Tellerrand. Das würde Jesus auch gut finden…

003 007 004

PS: Die erste Ladung Kärtchen hatte ich leider falsch beschriftet, tja, in den Kalender müsste man schauen….

Eistorte

Ein vergessenes Backförmchen auf dem Spielplatz gab diese leckere Eistorte frei…012 So sah das Essen aus, dass man mir gestern servierte: Piccata Milanese an Kartoffelmus, Möhren und Blumenkohl… -lecker!001

Kind 2 macht allerdings einen etwas erschöpften Eindruck….002Leicht wehmütig habe ich sie nun alle wieder verabschiedet, aber da ich es sehr gerne ordentlich habe,  wird nun die Bude geputzt, Bettwäsche gewaschen, Pappkartonhöhle verschrottet und so weiter. Der Gatte hat Glück, er ist heute Taxi ins Dänenland… ( ich arbeite allerdings am besten, wenn mir keiner reinredet….)

Erkenntnisse

sind ja wichtig und bringen einen ständig weiter.

So weiß ich nun, dass

  • man ruhig mal eine Nacht auf einem Sofa schlafen kann, wenn man es wirklich will…
  •  man echt in einer dänischen Kleinstadt am Sonntagmorgen KEINE Brötchen bekommt (und ich hatte mich so auf die „Birkes“ gefreut…)
  • Flohmarkt in Aarhus immer wieder toll ist (und dänische Wohnzeitschriften stets angeboten werden, ich hab ja schon so 1000 aber …)
  • in ein Wochenende ganz schön viele Aktivitäten reinpassen
  • erwachsene  Jungskinder auch glücklich sein können, wenn sie NICHT einmal in der Woche  im Monat mit Mutti telefonieren …
  • das Leben ganz schön toll ist, jepp!
  • ich jetzt noch schnell mal Wäsche reinschmeiße, einen Salat zaubere und dann meinen Krimi zu Ende lesen werde, denn man sich ja auch mal entspannen…
  • ich in den alten Zeitschriften so tolle Ideen gefunden habe, die ich bald mal vorstellen möchte. Okay, eine jetzt…

– Bolig 10/ 2011-

-Rana 9/2012- Opas Klavierhocker von 1953

Sonntagsfreude

Heute war´s einfach wunderschön. Schon früh starteten wir in´s Land der Dänen.

Dort trafen wir uns zu einem wunderschönen Brunch… und der erste Flohmarkt fand direkt um die Ecke statt. Aber es wurden „nur “ Babysachen geshoppt.

Ein Teil der Familie  ist nun auch mit  zu uns gekommen und macht hier ein paar  Ferien. Ein kleines Familienfoto ist beigefügt ( cam unsharp… aus Versehen…)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weitere  Sonntagsfreuden  wie immer hier.

Wort zum Sonntag 24

Mitmachen kannst DU auch -das Logo gibt´s bei bonafilia!

gefreut1:  Ferien, Ferien…. schalalalala

gefreut 2:  Auf unsere Mutter – Kind – Tour, die morgen startet…

gegessen: viel zu viel…mmmh… und getrunken auch!

gelesen: ein Buch, das mich noch immer nachhaltig beschäftigt!

gekniffen: nicht zu unserem örtlich Open-Air- Rock-Konzert gegangen, lieber Sofa + Decke + ein Glas Wein!

gesehen: doofes Boxen mit Kind 2 (was tut man nicht alles für seine Kinder ;-))

gedacht:eigentlich ist so besch… Wetter gut für eine Reise, da schwitzt man nicht so (das nennt man „positives Denken, oder???)

Ich wünsche euch einen schönen und positiven Sonntag, backt einen Kuchen, macht den Ofen an … Vielleicht gibt´s ja noch irgendwo einen Rest Glühwein!