Wochenrückblick 46/2016

GElernt habe ich in dieser Woche viele neue englische Wörter.

Das liegt natürlich daran, dass ich jeden Tag acht Stunden lang die Schulbank gedrückt habe und an einem Refresherkursus Englisch teilgenommen habe.  Mein liebstes Wort der Woche ist übrigens „teacher’s pet“ für „Lehrerliebling“…

Ich finde es schön, wenn man von kompetenten Leuten unterrichtet wird, die ihr Handwerk verstehen und auch noch richtig viel Humor haben.

GEgessen haben wir viel in diesem Kursus, gerne auch süß wie z.B. diese leckeren Donuts…

004

GElesen habe ich einen englischen  Text. War etwas zu schwer und ich habe heute erstmal etwas leichtere Lektüre aus der Bücherei geholt.009

uups, etwas unscharf, im Bus aufgenommen…

GEsehen habe ich Anna Karenina, als Ballett , bzw. als Tanztheater vertanzt. Ganz große Klasse. Mit Musik von Rachmaninoff – einfach genial. Und der Tänzer, der den Alexej Wronskij darstellte,  veranlasste meine Freundin zu der Äußerung: „Hach, wie Marzipan…“001

 

GEfreut habe ich mich über unsere schöne Kulturveranstaltung mit Florian Schröder. Eine gute Mischung zwischen Humor und Anregung zum Nachdenken.

GEsehen habe ich (jetzt original Englisch) die erste Staffel von Downton Abbey – very british -( lieber Weihnachtsmann, würde mir glatt die Staffel 5/ 6 wünschen…)

GEschleppt habe ich frisches Gemüse und so vom Markt, denn morgen kommt Kind 2 – und da muss der Kühlschrank gerne voll sein. Es gibt Huhn (so ein richtiges, früher mal frei gelaufenes – und dieser H5N8 Virus soll ja beim Erhitzen verschwinden…)

GEkauft habe ich diesen wunderschönen kleinen Glitzertannenbaum ( wir haben da ja in der nördlichsten Stadt so ein wunderbares dänisches Geschäft…). Mit der Folge, dass hier ÜBERALL Glitzer ist. Naja, die Weihnachtszeit beginnt ja bald.023

Und eines Tages werde ich auch mal Fotos ohne störende Steckdosen, Klos etc machen! Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Werbung

Schulsplitter

  1. Ich musste bei einer Fortbildung drei Stunden Englisch reden und möglichst auch verstehen. Mir lief der Angstschweiß den Rücken runter, kann ich euch sagen – ich kann wirklich nicht sehr gut Englisch.Aber Übung macht den Meister (oder so…) und so werde ich mir morgen die zweite Staffel der Amiserie „Brothers ans sisters“ beschaffen. Dann kann ich sie auf Englisch sehen und zur Unterstützung englische Untertitel lesen. Das hilft ungemein.
  2. Ich habe neue Erkenntnisse über Geparden und Jesus gewonnen – ein Thema, das sicher alle hier brennend interessiert. Mitgehört in einer ersten Klasse…                   Kind A zu Kind B: „Geparden sind die schnellsten Tiere der Welt. Schneller als alle Menschen!“ Kind B: „Außer Jesus!“
  3. Wir haben einen tollen Waldausflug gemacht, sind auf Seilen über´s Wasser geklettert – keiner ist reingefallen!   Wurst wurde auch gegrillt und getobt und geklettert. So soll es sein!                                  078
  4. Kleiner Gruß an Piri – sogar Schulbücher werden schon nach dir benannt!002
  5. Ich muss mir nun definitiv Gedanken über eine neue , natürlich grüne, Schultasche machen, die andere gibt nun tatsächlich einfach ihren Geist auf…