Froi201015

Heute habe ich zum ersten Mal wieder etwas gekocht.

Eine Gemüsesuppe mit allem, was die Biokiste so hergab. Im Sitzen geschnippelt und dann alles gekocht, dann die Hälfte püriert, schön mit Schmand angedickt…image

Jetzt läuft mir doch glatt das Wasser im Mund zusammen, endlich mal wieder!

Rana kocht: Gyrossuppe für 20 Personen

Dieses Rezept eignet sich hervorragend für fleischessende Großgruppen. Zum Thema Fleisch nur soviel: Kauft das Gyros unbedingt beim Schlachter eures Vertrauens. Hier bei uns gibt es verschiedene Möglichkeiten (auch über Hofläden etc.) gutes Fleisch zu erwerben.

Suppe für 20 Personen:

3 kg fertig gewürztes Gyrosfleisch

1,5 l Sahne

Das Fleisch gut anbraten, Sahne zugeben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. (Ich hatte es in der Garage, der Topf war einfach zu groß)

Am nächsten Tag:

3 Pakete Zwiebelsuppe

3 rote Paprika

3 gelbe Paprika

800ml Zigeunersoße

Chilisoße zum Nachschärfen

2 Dosen Mais

1 Dose Pilze

Zunächst die Zwiebelsuppe nach Anleitung zubereiten, gewürfelte Paprika mitkochen lassen.

Danach die restlichen Zutaten hinzufügen und alles zu dem Gyrosgemisch geben. Aufkochen.

Mit Brot  Kräuterbutter, Tzaziki usw. servieren.

Das ist wirklich ein einfach umzusetzendes Rezept. Man kann es locker auch für größere Gruppen

machen lassen, da benötigt man eben nur größere Töpfe.

Die fertige Suppe habe ich vergessen zu fotografieren, aber ein „Inthemaking“ habe ich noch.006

Bei  uns wackelt schon wieder die Wand, Orkanböen fliegen ums Haus… Wie gut, dass ich noch ein bisschen Arbeit am Schreibtisch machen darf.

 

 

 

 

Gemütlichkeit

Nach einer arbeitsreichen Woche und einem aktiven Sonnabend mit Einkäufen auf dem Markt, einem Geburtstagsbesuch und allerlei Haushaltskram, ist jetzt Gemütlichkeit angesagt unter anderem mit ein bisschen „Stöckerdeko“ aus dem eigenen Garten…013

Sterne basteln mit Notenmotiven…012

Tee trinken017

und nach einem reichhaltigen Kuchenbüffet heute Nachmittag nur ein kleiner griechischer Teller zum Abend. Allerdings mit reichlich Knoblauch!

014

Sonntagsgebummel

Nachdem ich einen kleinen „Bücherverteilungsgang“ gemacht habe, bleibe ich lieber drinnen. Draußen herbstelt es nämlich vor sich hin, hier drinnen gibt´s Apfelkuchen und schöne Bücher noch vom letzten Bücherabend. 012 013

So finde ich Sonntage schön! Meinen Gartenengel habe ich nun auch reingeholt (er ist innerlich aus Pappmaché) – und er darf heute mitmachen bei „Send me an angel“ von Sabienes. 011

Genießt den Sonntag!

Ja, ich habe es getan…

(schöne reißerische Überschrift, die die Aufrufe der Seite in die Höhe schnellen lassen)

Ich habe Lebkuchen gegessen – 2 Stück. Vor dem ersten Advent. Den Rest der Packung hat allerdings der Gatte vertilgt – ohne den Hauch eines schlechten Gewissens. Tja so ist das…

Dieser Heißhunger auf sowas Klebriges, Süßes ist doch unfassbar (zumindest hinterher…) Auf alle Fälle habe ich beschlossen, in diesem Jahr wieder meine eigenen Lebkuchen zu backen – sie sind wirklich am leckersten. 008