Rehagerede 2

Ich habe riesiges Glück.

Nicht nur eine tolle Rehaklinik mit schöner Umgebung – nein, auch das Wetter spielt hier mit. Nach meinem Sonntagsfrühstück habe ich mir mein Fahrrad geschnappt und bin losgefahren Richtung Weser.

Nicht, dass ich spontan wusste, welche Richtung ich einschlagen musste. Mein Ortssinn ist ehrlich gesagt nicht wirklich vorhanden, das ist manchmal eine echte Plage. Aber nun habe ich ja ein Navi im Telefon.

Da habe ich dann den Weg an die Weser für Fußgänger eingegeben – und das klappte ganz wunderbar!

Manchmal kuckten andere Passanten etwas verdutzt, wenn aus meiner Hosentasche etwa ertönte: “ An der nächsten Kreuzung bitte rechts abbiegen!“

image

image

image

Diese Stelle, an der die Werre in die Weser mündet, heißt übrigens  „Weserkuss“.

Nun sitze ich auf meinem gemütlichen Balkon und höre die „wunderbare“ Musik der Seniorendisco. „Seemann, lass das Träumen…“

So – genug des Rehageredes, startet gut in die Woche!

Advertisements

15 Gedanken zu “Rehagerede 2

  1. Ich kann es noch: Wo Werra sich und Fulda küssen, sie ihren Namen büßen müssen. Und dort entsprang aus diesem Kuss, deutsch bis zum Meer der Weserfluss

  2. Sieht ja wirklich schön aus dort. Ich war zwar mal kurz in Bad Oeynhausen, als mein Schwiegervater dort zur Reha war, aber wir sind nur in die Klinik und wieder weg

  3. Wasserkuss, was für ein schöner Name.
    Ich habe mich über deine Fotos gefreut, liebe Rana. Zur Weser werde ich es nicht schaffen, wenn ich bald in den Norden fahre, und zur Eider auch nicht. So sehe ich eben doch etwas.
    Erhol dich gut.
    (Und vergiss die Kamera nicht)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s