Wochenrückblick 02/2016

Gefeiert: dem Gatten seinen soundsovielten Geburtstag –  und das von verschiedenen netten Menschen mitgebrachte Frühstücksbüffet war echt lecker! Nun können wir die ganze Woche leckere Reste essen …

Gehört: ZAZ , hört doch mal rein:

Gesportet: leider reicht es im Moment noch nicht zu irgendwelchen Sprüngen, aber das Spaziergehen wird immer besser, sprich schneller und weiter …und ein paar Übungen auf dem Sitzball gehen auch schon!

Gefreut: Der kleinste Däne hat jetzt angefangen auch deutscheWörter,z.B. ein ähnliches Wort wie „Oma“ abzusondern- da er komplett zweisprachig aufgezogen wird, ist das natürlich besonders niedlich . Ich bin erstaunt, wie problemlos die kleinen Dänen zwei Sprachen lernen.

Gesehen: im TV lief “ Der Vorleser“, der mir schon als Buch und auch im Kino sehr gut gefallen hat. Kate Blanchett hat immerhin einen Oscar für ihre Rolle als Analphabetin bekommen.

Daraufhin

Gelesen: “ Die Frau auf der Treppe“ ebenso von Bernhard Schlink. Kann   allerdings vom Thema her nicht an das wohl bekannteste Buch von Bernhard Schlink ranreichen.

Bernhard Schlink: Die Frau auf der Treppe – Roman

Gedacht: Einen Tag Schnee mit Glatteis und allem drum und dran brauchen wir auch nicht, ehrlich. Aber so wie heute – grau und regnerisch – ist auch nichts und deshalb liege ich auch noch im Bett… supergemütlich!image

Macht euch den Tag schön!

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Wochenrückblick 02/2016

  1. Liebe, Freude, gute Laune und mit der Hand auf dem Herzen sterben. Freiheit entdecken, Vorurteile vergessen, laut denken und reden, mit den Händen essen
    Je veux – Jo, will ich auch 🙂
    Das Büchlein „Der Vorleser“ habe ich gehört. Es kam im letzten Jahr auch einigemale im TV. Die Frau auf der Treppe kenne ich nicht. Die Geschichte scheint sich ebenso auf Lebensrückblicken, und dem unterschiedlichen Fokus im Umgang damit, aufzubauen. Aber mit mehr Beteiligten. Ich kann mir vorstellen, dass es dem Autor gut gelingt. Hab noch einen gemütlichen Sonntag mit deinen lecker Resten. Leider wohne ich zu weit weg, um dir beim Futtern zu helfen 😀 Lass es dir gut gehen!

  2. Deinem GöGa noch meine Glückwünsche.
    Dass dein kleiner Enkel Oma sagen kann, was für eine Freude.
    Dass du inzwischen weiter, länger gehen kannst, ist super!
    Ich habe heute auch lange geschlafen.
    Liebe Grüße Bärbel

  3. Ein tolles Lied! Wenn ich Zaz höre bedauere ich, dass mein französisch so schlecht ist, dass ich nix verstehe. Nachdem Isa ein paar Zeilen übersetzt hat, will ich mir mal die komplette Übersetzung des Songs suchen.
    Schönen Abend!
    Lieben Gruß
    Sabine

    • Ich kann leider trotz 3 Jahren Schulfranzösisch auch nicht viel… Schade, wenn man jünger angefangen wäre Sprachen zu lernen, hätte man sie jetzt sicher im Kopf. Ich sehe das ja bei den kleinen Dänen, die einfach so 2 Sprachen lernen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s