Das Beste draus machen…

Also heute Morgen war es so schlechtes, dass selbst der gestählte Norddeutsche fast gekniffen hätte. So jedoch nicht wir – die Freundin, die immer mal gerne einen kleinen Ausflug macht und ich,  noch etwas geschwächt und sehr vorsichtig…

Aber Heizung im Auto ganz nach oben und ab nach Eckernförde, einem bei Sonnenschein entzückenden Ostseestädtchen.

Das Wetter war, wenn überhaupt möglich, noch schlechter als in Flensburg. Und so stürzten wir natürlich in jedes Geschäft und Café, das einigermaßen ansprechend aussah. Davon gab es irgendwie viele, so dass wir weder Hunger noch Durst bekamen. Gefroren haben wir auch nicht und am Ende habe ich einiges an schönen Dingen mit nach Hause geschleppt. Sogar einen Wollpulli aus reiner Wolle mit einem schönen Muster, der nicht aussieht, wie ein Sack!

Nun sieht es hier schon ein bisschen weihnachtlich aus. Ich liege auf dem Sofa und freue mich auf „Die Kanzlei“ um viertel nach acht im Ersten. Das ist so mein Niveau 😉

Advertisements

9 Gedanken zu “Das Beste draus machen…

  1. …wie gut, dass die Kerze über der 1 noch viel Wachs hat, liebe Rana,
    so kannst du getrost schon anfangen…das Flaschen-Advents-Gebilde gefällt mir sehr gut…die Kanzlei auch, schaue jede Folge ;-),

    lieber Gruß Birgitt

  2. Schwiegersohn stammt aus Eckernförde und er wäre auch lieber dort als da, wo er jetzt ist.
    Ach, liebe Rana, lass es dir gut gehen, jeden Tag ein bissel mehr.
    Liebe Grüße von der Gudrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s