Sonntags im Januar

Früher – so als Kind – konnte ich den Sonntag nicht leiden. Man durfte seine Freunde nicht besuchen („Am Sonntag stört man nicht“) und zu Hause war´s halt langweilig.

Heutzutage liebe ich den Sonntag. Einfach ohne Wecker ausschlafen. So wie heute eine Runde am Hafen laufen. Selbstgebackenen Zimtschneckenkuchen essen. Oh, wird das jetzt bald ein Backblog oder so?

017

Aufräumen ohne Stress. Und dem selbstgebauten Schneemann beim Schmelzen zusehen.

008

Morgen wir wohl nichts mehr von der weißen Pracht zu sehen sein!

Da bin als Autofahrerin natürlich nicht ganz unglücklich drüber…

Habt einen guten Start in die Woche. Und noch ein Fernsehtipp: Der heutige Tatort spielt in Kiel, mit Axel Milberg und Sibel Kekilli. Da werde ich meine Tatort Abstinenz wohl mal aufgeben. (Regie Christian Schwochow, bekannt als Regisseur von „Der Turm“)

Advertisements

13 Gedanken zu “Sonntags im Januar

  1. So machst du das richtig, liebe Rana. Den Tatort sehe ich mir auch an, Schnee hatten und haben wir keinen, muss auch jetzt nicht kommen, sondern erst zum nächsten Wochenende, wenn Winterferien sind.
    LG ANna-Lena

    • Winter Ferien haben wir nicht. Wir haben ja auch nicht immer weiter… Trotzdem könnte ich ein paar freie Tage gut gebrauchen! Dir auch eine gute Woche.

  2. Kuchen backen und Schneemann bauen sind ausgesprochen schöne Sonntagsbeschäftigungen… 😉
    Sonntage konnte ich auch nie leiden (das hat sich bis heute nicht geändert), weil man da nicht herumtoben und auch keine Glücksspiele machen durfte. 😉
    Liebe Grüße!

  3. Als Kind konnte ich die Sonntage auch nicht leiden. Nach dem Mittagessen mussten mein Bruder und ich im Kinderzimmer bleiben bis die Eltern ihre Mittagsruhe beendet hatten und anschließend mussten wir mit zum Spaziergang im Grünen.
    Einen guten Wochenstart
    Bellana

  4. …langsam glaube ich, liebe Rana,
    der Zimtschneckenkuchen wandert nur als Foto durchs Netz ;-)…oder habt ihr den wirklich Alle gebacken? inzwischen erkenne ich ihn schon von weitem ;-)…muß ich vielleicht doch auch mal backen, denn der scheint gut zu sein, wenn so Viele davon berichten…
    der Tatort von gestern bewegt mich immer noch, wozu Menschen unter Drogen fähig sind, wie Geldgier das Leben anderer zerstören kann…

    wünsch dir einen guten Tag,
    lieber Gruß Birgitt

    • Ja, das könnte man glatt denken. Aber ich habe den Kuchen höchstpersönlich gebacken. Es ist ja eigentlich ein einfacher Rührteig mit Zimt drin. Aber lecker!

  5. Ich liebe Sonntage… leider hatte ich letzte Woche keinen. Und backen werde ich, wenn ich ab Samstag wieder in Hamburg bin. Dann kann ich dem Gatten was leckeres ins Krankenhaus bringen, wo der Fraß wirklich unterirdisch ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s