Virtuelle Pinnwände

Ich habe schon vor einiger Zeit mal einen Versuch gemacht, mir eine Pinnwand bei Pinterest zu erstellen. Tja, irgendwann habe ich das Passwort vergessen und so wars das dann.

Heute nun liege ich mit einer dicken Erkältung auf dem Sofa, Gardinen schön zugezogen, denn die Sonne (ja, heute scheint sie!!) strahlt ja so auf das ermattete Hirn. Nun habe ich einen neuen Versuch gestartet, mir dort eine Pinnwand mit Büchern, Basteltipps, Rezepten, Ideen für Radtouren  usw. anzulegen.

Mal sehen, ob ich das wirklich nutze. Man findet ja wirklich alles mögliche dort und verzettelt sich schnell. Ich habe nun sogar schon Ideen für das nächste Weihnachtsfest…(kuckt doch mal unter „Kids grocery store“… pssst)

Wird Zeit, dass ich wieder gesund werde 😉

012

 

Advertisements

13 Gedanken zu “Virtuelle Pinnwände

  1. Kennwörter immer sofort aufschreiben, das ist das Wichtigste.
    Aber ich habe noch meinen Papierkalender, in den ich alles reinschreibe. Aber das Handy bekommt auch die Termine, zu denen wir müssen zu schlucken. Hat mir schon oft geholfen.

  2. Gute Besserung!
    Und zu Pinterest: Das nutze ich weder aktiv noch passiv, aber die wir retten was zu retten ist Beiträge werden von einer anderen Bloggerin immer gepinterestet,..ich mag Instagram lieber :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s