Mein Jahresrückblick 2014

Das ist er nun – der Versuch, das ganze Jahr in ein paar Fotos zusammenzufassen. Fast hätte ich mich beim Durchsehen der Bilder verzettelt, bin bei dem einen oder anderen Ereignis „hängen geblieben“ und habe wieder einmal gedacht: Was für ein schönes Jahr war 2014 für uns.

Den Januar hatte ich wieder zum Aufräummonat erkoren und voller Begeisterung meinen Papierkram reduziert, Kleidung gesichtet und so weiter. Trotzdem fanden wir noch Zeit für schöne Ausflüge , z.B. nach St. Peter an der Nordsee.030026

Der Februar verschonte uns netter Weise mit Schnee und Sturm, wir hatten ja auch genug abgeholzt Ende des Jahre 2013.

Im März durfte ich dann mit meinen Büchermädels mal wieder zur Lit Cologne. Dort gab es tolle Lesungen,z.B. mit Marc – Uwe Klíng oder der Merrit Becker, und wir hatten viel Spaß in unserem Viererzimmer in der Jugendherberge. Diese Tasche mit einem Zitat von Sven Regener trage ich allerdings nicht so gerne (ich verstehe den Spruch auch irgendwie nicht…)013047

Der April brachte uns große Enkelfreude. Es wurde nämlich der kleine Däne Nummer 2 geboren. Wir nutzten die Gelegenheit und radelten nach dem „Kindskiek“ über die Insel Seeland zu Sohnemann nach Kopenhagen. Schon toll dort (und bald fahr ich ihn wieder besuchen).060

054013

029

Der Mai präsentierte sich mit radfahrtauglichem Wetter und so machten wir zahlreiche Touren in unserer schönen Heimat. An Flüssen und an der Ostsee entdeckten wir immer wieder etwas Neues.058043

Selbstverständlich durfte im Juni ein Besuch auf der Hamburger Hallig nicht fehlen. Allerdings war es noch sehr kalt und ich war mit meinem Winterparka und Handschuhen wirklich gut bedient. Erste Ernten konnten aber schon eingefahren werden.003073

Im Juli gab es endlich die ersehnten Sommerferien. Zunächst hatten wir allerdings Familieneinfall, denn der Neffe heiratete und unser Haus wurde zum Basislager…038

Und im August ging es dann auf „große“ Tour: Mit dem Rad an der Werra entlang (und für Kenner der Region: auch noch an der Unstrut und der Gera…) Das hat viel Spaß gemacht, besonders, weil wir immer in einer lustigen Gruppe fahren. 121

Der September bot als ein Highlight die „NOrdArt“ an. Ich musste wieder mal feststellen, dass ich nicht so richtig in die Norm passe 😉  Das Wetter zeigte sich nun von seiner schönsten Herbstseite.038

Im Oktober gab es wieder eine Reise: für acht Tage flog ich nach Sizilien und wanderte auf den Spuren der alten Griechen und Römer. Schön warm war es auch, meist über 30°C. 003sizilien 049

So gut gewärmt konnte man den tristen November doch gut durchstehen. Auch wenn dieses „morgens – im – finsteren – Friesenland – durch – die – Gegend – fahren“ auch nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung ist… Da freut man sich über kleine Aufheiterungen, wie z.B. diesen Marmeladenadventskalender mit 24 verschiedenen Gläschen.041

Und schwupps ist es schon Dezember. Da gibt es natürlich für singende Lehrkörper zahlreiche Veranstaltungen (nie bin ich so beliebt wie in der Vorweihnachtszeit…) Aber auch privat stand einiges auf dem Zettel. So fand die Taufe unseres jüngsten Enkels bei uns statt und wir verbrachten einen schönen Tage im Kreise von Verwandten und Freunden. Und dann machten wir uns auf ins Land der Dänen. Dort hatten wir uns eine Wohnung gemietet, die nur einen Katzensprung von der kleinen Dänenfamilie entfernt lag. Und dann gab es deutsch -. dänisches Weihnachten. Es wurde um den Tannenbaum getanzt, deutsche und dänische Weihnachtslieder gesungen und wir haben es sehr „hyggelig“ gehabt. 052080077

So, nun freue mich schon darauf, andere Jahresrückblicke zu lesen und Fotos zu bestaunen. Danke, liebes Jahr 2014 – hast du gut gemacht!

 

 

 

 

 

Advertisements

16 Gedanken zu “Mein Jahresrückblick 2014

  1. Ein sehr schöner Jahresrückblick ist das. Ich wünsche dir, dass das neue Jahr für dich mindestens genauso schön wird. Mein persönliches Lieblingsfoto ist das erste der beiden Sizilien-Fotos. Das Bild strahlt so richtig schöne Wärme aus 🙂
    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Solch schöne Impressionen! Der Fokus auf den schönen Dingen des Lebens! Es ist ja auch das was das Leben ausmacht und bereichert. 🙂
    Das Gartenbild mit dem Kannen hat es mir persönlich angetan. Ein Ort zum träumen…

    • Hallo Mia, danke für deinen Kommentar – mam muss den Fokus manchmal auch auf die schönen Dinge legen, Schietkram gibt es genug … Sei herzlich gegrüßt von Rana

  3. So im Rückblick ist ein Jahr mit allem was es gebracht hat doch schnell vergangen. Ich wünsche dir und deiner Familie viel Zeit und Freude daran auch in 2015 die glücklichen Momente miteinander zu teilen und zu genießen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s