Radeln an Werra, Unstrut und Gera

So, nun sind wir wieder eingetrudelt und haben aus diesen vergangenen Tagen ganz viel Kraft und Energie geschöpft. Wenn du mal richtige Erholung suchst, schnapp dir dein Rad und fahr los.

Wir sind diesmal an der Werra- in Meiningen- gestartet, haben uns dann in Hann. Münden zu Unstrut durchgeschlagen ( das war eher so eine alpine Strecke für Flachländer wie mich…) und sind dann an der Unstrut und der Gera wieder zu unserem Ausgangspunkt gelangt.

Zu Beginn, als wir noch in einer größeren Gruppe fuhren, haben wir Quartiere vorbestellt. Auf dem weiteren Weg sind wir einfach geradelt, bis wir keine Lust mehr hatten – teilweise haben wir sehr herrliche Quartiere gefunden – und immer nette und hilfsbereite Menschen. Mit dem Zug sind wir noch nach Oberhof hochgefahren und hatten dann eine rasante Abfahrt – die Bremsen musste ich doch schon festhalten…Ein paar Fotos habe ich euch mitgebracht. Und nun gehe ich mal in euren Blogs lesen. Da warten einige interessante Beiträge, wie mir mein Bloginformator schon zeigte!

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Radeln an Werra, Unstrut und Gera

  1. Super Fotos hast du mitgebracht, sogar an der „Zonengrenze“ warst du, und sie haben euch durchgelassen, lach.
    Meine Hochachtung, dass ihr so viele km geradelt seid.
    Willkommen daheim ❤
    Bärbel

  2. Coffee to go im Haus… na ja, Ihr hättet ja auch eher Coffe to radel gebraucht. Das ist eine Gegend, die ich wohl eher mal von Leipzig aus erkunden werde, wenn ich da dann nächstes Jahr hingehe. Kommt gut wieder an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s