Voreilig…

Am Montag zeigte das Thermometer nur 10°C und so begann ich zügig, schon mal die Sommerklamotten auszusortieren.

Denn schließlich lauern die geliebten bunten Strumpfhosen und andere herbstliche Bekleidungsstücke schon in der Warteschleife. Aber die Temperaturen schaukelten sich doch wieder in ungeahnte Höhen und heute haben wir richtig schwüles Wetter.

Also nochmal auf Sommer umstellen, ist ja auch schön. Ich bin aber irgendwie eher der Herbsttyp…

Anlässlich eines Anlasses beglückte mich der Gatte mit wunderschönen Rosen. In dem Blumenladen gab es allerdings nur noch 8 – aber was sind schon Zahlen??? Früher wurde „Mann“ allerdings geköpft, wenn er eine gerade Anzahl Blumen mitbrachte, glaube ich… 003

Zusätzlich gab es eine Einladung zum örtlichen (also nachbarörtlichen, 10 km mussten mit dem Rad erreicht werden) Griechen mit übrigens glaube ich völlig kohlehydratfreiem Essen, habe ich festgestellt – das beiliegende Brot habe ich nämlich nicht!!! gegessen… Aber dafür gab es ein leckeres Heimatgetränk!

007

005Ansonsten schufte ich so vor mich hin und staune immer wieder über die „Arbeitsdichte“ – war das früher eigentlich auch so???

Und weil es so lecker geschmeckt hat: noch gefrorene Früchte in eine Schale, mit Joghurt übergießen, nach Geschmack süßen, einfach köstlich!

009

Advertisements

11 Gedanken zu “Voreilig…

  1. jaaa! Flensburger. eines meiner liebsten Biere.
    deshalb fahren wir ja auch so gerne in den Norden… 😉
    und sind auf der Suche nach weiteren Zielen [http://www.sapperlot-earny.blogspot.de/2013/08/deutsche-inseln-tipps-gesucht.html]

  2. Du bekommst die Rosen wenigstens mitgebracht. Ich muss mir die selber besorgen, denn der Gatte schenkt sich immer selber und das nicht nur am Hochzeitstag sondern jeden Tag (Originalton).
    Grüßle Bellana

  3. Glückwunsch auch von mir ! Acht sind doch besser als sieben. Und wunderschön sind sie sowieso. So herrlich samtrot. Das ist auch eine schöne Herbstfarbe.
    Noch will ich mich nicht auf Herbst umstellen, hab aber heute zum ersten Mal wieder eine lange Hose mit einem langärmligen Hemd getragen. Völlig umsonst, am Nachmittag hatten wir schöne 25 Grad. So soll’s bitte bleiben bis kurz vor Weihnachten.
    Lieben Gruss von Sabine

  4. Puh, das waren früher aber rauhe Sitten! Vielleicht schenken manche Männer deshalb heute lieber Pralinen. Wenn Liebe durch den Magen geht verliert er den Kopf nicht so schnell 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s