Wääääääääääää 2020

Zum Thema „Hoeneß“ will ich nichts mehr sagen. Das haben andere schon viel pointierter gemacht!

Aber mal zum Thema „Steuern„. Ich stelle mir das ja so vor: Wer wenig verdient, zahlt wenig Steuern. Wer viel verdient, zahlt viel Steuern. Von den Einnahmen bezahlt „der Staat“ Krankenhäuser, baut Straßen, bildet Lehrer aus usw.

Denn das kostet alles viel Geld und jeder Bürger sollte seinen Teil dazu geben – der eine mehr,die anderen weniger. Das nennt man Solidarität. (Ich weiß, der eine oder andere denkt, Mensch Rana, sooo einfach ist das nicht…) Doch, im Prinzip schon.

Aber eine paar Schlauberger, die die Ausbildung, das Gesundheitswesen, eventuell auch ihr Studium und die freie Autobahnbenutzung  in unserem Land gerne mitgenommen haben, ziehen es dann doch vor, ihre Steuern nicht mehr bei uns zu zahlen, ziehen nach Österreich, in die Schweiz oder was weiß ich wohin.

Gestern nun hat mich ein Werbespot bei Eurosport wirklich auf die höchste norddeutsche Palme gebracht. Da stellen sich doch Boris Becker, Ralf Schumacher  (und noch so ein paar Sportler, die ihre Steuern nicht in Deutschland zahlen) hin und werben für ein Kinderhilfswerk, gesponsert u.a. von Mercedes.

Halt, stopp, such den Fehler: Wenn ihr eure Steuern hier bei uns anständig zahlen würdet- schließlich verdient ihr einen Großteil eures Geldes hier, könnte man viele soziale Projekte, beispielsweise mit Familien unterstützen. Aber Millionen Steuern sparen und sich dann als Gutmensch hinstellen, das geht ja wohl nicht, Sportsfreunde!

Advertisements

9 Gedanken zu “Wääääääääääää 2020

  1. Da hast du genau den Nagel auf den Kopf getroffen. Es könnte alles so einfach sein, wenn sich jeder an die Spielregeln halten würde und Moral noch ein Begriff für einige Menschen wäre.
    Liebe Grüße
    Sabine

  2. Doch Rana, genau so einfach ist das. Ich rege mich auch grad furchtbar drüber auf. Mein Euro ist alles in allem auch keine 50 Cent wert. Na und? Ich lebe gerne in Deutschland, eben weil ich hier Straßen, Gesundheitswesen, soziale Absicherung, Lehrer, Polizisten … habe. In allen Ländern, in denen das vergleichbar ist, sind die Steuern und Sozialabgaben ähnlich hoch. Diese Rosinenpickerei regt mich maßlos auf.
    Und was ich derzeit auch ganz wichtig finde: allen, ALLEN (auch Leuten wie Herrn Hoeneß) muss klar sein, dass Streuerhinterziehung kein Kavaliersdelikt ist. Nicht für die Kleinsteuernzahler und schon gar nicht für die Großsteuernzahler.

    Du hast mich an deiner Seite.
    Grüße! N.

  3. Hi Rana,

    doch, das geht. Der Unterschied ist nämlich folgender: Würden sie hier in Deutschland Steuern zahlen, kriegte kein Mensch etwas davon mit. Sie würden halt einfach still und leise ihre Steuern zahlen wie wir alle und gut ist. Sie hätten also keinen besonderen Vorteil dadurch.

    Wenn sie aber für ein Kinderhilfswerk Werbung machen, dann können sie dazu ihre Gesichter in die Kameras halten (= Promotion) und kommen dadurch in der Öffentlichkeit als „Gutmensch“ rüber. Zusätzlich verdienen sie auch noch daran (also Gagen) – falls sie es nicht kostenlos machen, was ich jetzt einfach mal so annehme. Unsympathisch? Kann man so sagen. Allerdings scheint dies der Großteil der Bevölkerung nicht so zu sehen. Denn: Glaubte man nicht an die Wirksamkeit (und Vorbildfunktion!) dieser Werbegesichter für die Aktion, hätte man andere gewählt oder das ganze gleich ohne Promis gedreht.

    Lg, Annemarie

  4. Da hast Du recht mit Deinem Wääääääääääää. Irgendwie gelten beim Geld wohl andere Regeln als sonst im Leben. Ich möchte nicht wissen, was Dank der CD’s demnächst noch alles ins Licht kommt. Es wird ja auch so langsam mal Zeit…..
    Grüßle Bellana

  5. Liebe Rana,

    fühle dir an dieser Stelle laut applaudiert.
    Aber wahrscheinlich bin ich auch so ein sentimentaler Freak, der noch an so etwas glaubt wie daran, dass eine Gesellschaft ein System von Geben und Nehmen ist.

  6. Herrlich! Wie oft werden Steuerauswanderer wie Stars gefeiert. Steht ihnen das zu? Warum ist Steuerhinterziehung ein Kavaliersdelikt? Diese ganzen Kummeleien stinken gen Himmel!
    Hab eine schöne Woche, liebe Rana. Die Emily

  7. Und Herr H. hat nix besseres zu tun als den Medien wegen der „allzu intensiven Berichterstattung“ zu drohen. Otto Normalverbraucher finanziert das System, weil er ja selten Flugzeugträger abschreiben kann oder 1/4 Schiffe oder sein Geld auf die Sonstwas Inseln tragen kann. Ich zahle hier Steuern und spende Geld für Obdachloseneinrichtungen, die vielleicht bezahlt werden könnten, wenn Leute die H. und Becker und wie sie alle heißen, ihre Steuern hier bezahlen würden.
    In Hamburg gibt es den vornehmen Stadtteil Blankenese mit dem höchsten Pro Kopf Einkommen der Stadt und…… taraaaa, dem niedrigsten Steueraufkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s