Sport und so…

Im Winter bin ich ein fauler Sack, so ein Kartoffelsack eben, Couch, stricken, lesen…. Man kann ja in dieser Jahreszeit nicht wirklich gut draußen Radfahren – Schwimmen im Freibad geht auch nicht (die haben da einfach das Wasser rausgelassen, tsss…) und mit diesen Stöckern, das ist jetzt nicht so meins…
Also mein Schweinehund und ich sind uns da TOTAL einig: Wenn Sport nicht irgendwie gesund wäre, nein, wir würden im Winter keinen Finger rühren. Aber nun, belesen wie wir sind, wissen wir: Sport ist gut für den Rücken, gegen von Schwerkraft und Fettmasse nach unten hängende Körperteile und: Sport setzt diese lustigmachenden Dinger frei, jippi.
Ich wollte eigentlich nur berichten: Ich war im Studio, habe allein beim Warmmachen 76 Kalorien verbraucht (jaha, Wahnsinn) und praktisch unbemerkt von den anderen Mitturnern (hoffe ich inständig, ich habe so getan, als hätte ich ein SMS gekriegt…) sogar Fotos geschossen. Sonst glaubt mir hier nachher wieder keiner 😉 …

008 009

Okay, die Qualität der Fotos ist jetzt,. sagen wir mal, suboptimal, aber es waren auch erschwerte Bedingungen –  …ich bin das kleine Rote da mit den Streifen…

Nun werde ich aber schnell meine verbrauchten Kilos, ähm Kalorien auffüllen – heute voll gesund aus der neuen Biokiste.

PS: Im Klavier steht jetzt eine Mausefalle und NEIN, liebe Tierfreunde, es ist keine Lebendfalle 😉

14 Gedanken zu “Sport und so…

  1. Mausefalle beim Klavier? Ich hätte dir unseren Garfield geliehen 😉
    76 kcal beim Aufwärmen? RESPEKT!
    Ich wärm nie auf, da tut mir um die Zeit leid, sprich ich lauf einfach mal nur gaaaaaanz langsam los am Laufband um mich dann klein (!!) steigern noch zu können.
    Was machst du denn nach dem Aufwärmen?

  2. Mutig liebe Rana, dort Fotos zu machen. Ich trau mich sowas ja meistens nicht, weil ich Sorge habe, meine Mitmenschen könnten damit nicht einverstanden sein. Und tja, was Sport betrifft, ich sollte(!) auch mal wieder, aber Fitnesscenter mag ich nicht so gerne. Lg, Annemarie

  3. Ich hab mich Ende Dezember abgemeldet und jetzt plagt mich schon ein bisschen das schlechte Gewissen. Aber nach fast 10 Jahren Muskeltraining hatte ich so was von genug. Jetzt such ich mir gerade eine „Damengymnastik“ im Stadtteil, auch um mal unter andere Leute zu kommen.
    Und ich freu mich schon wieder aufs Schwimmen und Radfahren draußen.
    Lieben Gruß
    Sabine

  4. Ich finde, dass so ein Fitnessstudio eine feine Sache ist – vielleicht nicht gerade im Hochsommer, aber sonst stehe ich voll auf dieses „In-allen-Muskeln-tuts-weh“-Programm.
    LG
    Sabienes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s