Ordnung im Januar / 2

Nachdem ich nun alle verblühten Amaryllen, Weihnachtszweige und überhaupt Weihnachtssachen entsorgt habe, ist Platz für Neues. Im Januar mag ich es lieber schlicht.

Schlichte weiße Kerzen, Zweige aus dem Garten mit dem Überraschungsfaktor (was das wohl für eine Blüte wird?) und überhaupt:  Weniger ist mehr – weniger Krimskrams, weniger Klamotten, weniger naschen, ach ja…

Nach diesem Motto habe ich auch die häßliche, völlig zerkratzte Glasplatte von dem alten I. keatisch abgeschraubt (öhm, eher abschrauben lassen). Und siehe da: Es ist ein netter kleiner Rolltisch übrig geblieben. Damit können wir erstmal leben – da es ja sicher wieder 3 Jahre oder so dauern wird, bis wir einen geeigneten Tisch finden….

Ein güldener Engel allerdings darf das ganze Jahr bei mir im Wohnzimmer schweben, ich mag ihn einfach. Er ist ein bisschen unperfekt, dabei aber liebenswert und zeitlos – so wie wir eben, oder?

Falls noch jemand einen Tipp hat, wie man diese weißen Kerzen irgendwie gerade ausrichten kann, immer her damit!

Und zum gestrigen Bild, das sich einfach nicht hochladen ließ: Ich hatte es bearbeitet, damit andere Personen außer dem grünen Lehrkörper nicht zu sehen sein würden, da klappte irgendwie gar nichts mehr. Aber – wie sagt man immer so schön: Wir arbeiten dran!

Advertisements

10 Gedanken zu “Ordnung im Januar / 2

  1. Bei mir sind es zwei silberne Engel, die das ganze Jahr über bleiben dürfen, aus Ton und schon einmal geklebt. Wären sie weg, würde mir etwas fehlen.
    Auf die Tipps zu den sonnenverbogenen Kerzen bin ich auch gespannt,
    Lieben Gruß
    Sabine

  2. Der Engel gefällt mir sehr. Bei uns schwebt auch ganzjährig einer im Wohnzimmer. Engel braucht man immer 🙂
    Ich habe meine Amaryllis gerade katzenfest umgetopft und hoffe, sie erholt sich wieder. Die Herren haben ihr etwas zugesetzt und noch ist sie verschlossen wie eine Auster.

  3. Ja, so als eine schwebende Erinnerungsinstanz an der Decke – ab und zu mal angucken und lächeln. Hübsch und lieb. Und dann sich umdrehen und frech grinsen. Hach, das Leben ist schön.
    Ich habe ein weißes Engelchen und es darf das ganze Jahr da sein, mal hier und mal dort sitzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s