Apfelküchlein

Keine neue Erfindung, aber superleicht gemacht und sehr lecker.

Teig:

100g Mehl

ein Ei

25 g Zucker

75 ml Milch

zu einem glatten Teig verrühren

2 säuerliche Äpfel schälen, Kergehäuse ausstechen und in Scheiben schneiden. Dann die Apfelscheiben in den Teig tunken, so dass viel dranbleibt und in der Pfanne ausbraten. Mit Zimt und Zucker bestreuen.


Advertisements

21 Gedanken zu “Apfelküchlein

  1. Ich LIEBE sie, mache aber oft nur einen Hauch Puderzucker drüber, Oder ich nehme die Ganz süße Variante mit Honig oder die exotische mit Muskat. Für die anderen vier Tage in der Woche muss ich mir noch was ausdenken. 😉

    Grüße! N.

  2. 🙂 Zwar kommt in meinen Teig kein Zucker, dafür Salz, aber aussehen tun sie fast identisch, oder? Unsere gab es am Sonntag Abend, gleich nach dem Äpfel klauben, aber so schnell bin ich nie mit dem Aufarbeiten der Fotos und dem Posten. 😉

    Herzlich, Katja

  3. Pingback: Die Apfelernte ist abgeschlossen! « Landgeflüster

  4. Pingback: Feiertagsgebäck « Frau Ladybird's Blog

  5. Pingback: Von Zunder und Wurmmützen | Unddaslebengehteinfachimmerweiter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s