Sonntags

Euphorisch brachen wir heute auf – Fahrräder aufs Dach, die Sonne schien….

In der nördlichsten Stadt angekommen, hingen die Wolken schon tiefer, ein frisches Lüftchen wehte, aber wir ließen uns nicht entmutigen. Nach 5 Minuten stellten wir uns das erste Mal unter, mit etwa 8-9 Windstärken hauten die Böen an die Küste. Wackere Segler holten schnell ihre Vorschot ein…

Aber dann schien die Sonne und wir traten mutig weiter. In Glücksburg gibt es nämlich sehr leckere Pommes.“Pommes mit beides“ sagt der Norddeutsche.

Wir kamen noch an einem schönen Erntedankmarkt vorbei, wo wir Zutaten für eine schöne Suppe kauften.

Weil wir ja derart viele Kalorien verbraucht hatten, gab es zum Schluss natürlich neben einem leckeren Milchcafé auch noch ein dickes Stück Sahnetorte in diesem Cafe.

– und diese Skulptur steht davor-

Und nun ist Näh- und Flickstunde angesagt. Bei dem Teil vom Flohmarkt muss die Schleife ab.

Der eine oder andere Knopf muss ersetzt werden und eine Socke möchte ich endlich fertig stellen. Das geht übrigens sehr gut mit Paolo Conte… (Der Gatte ist doch glatt der Meinung, Paolo könne nicht singen 😉 )

Advertisements

3 Gedanken zu “Sonntags

  1. Aha, du meinst Pommes Schranke? (also rot-weiß, mit Ketchup UND Majo) Da kann die Torte ja nicht wirken, machen doch die Pommes alles kaputt, Mensch.

    Grüße! N.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s