Petersilie verbrauchen

Die Petersilie aus meinem Kräuterbeet wollte ich gerne noch vor dem ersten Frost verbrauchen, Mandeln waren auch noch im Schrank und so konnte ich sehr köstliches Mandel – Petersilien – Pesto herstellen. Das hatte ich neulich bei einer Freundin zu einer Gemüsesuppe bekommen. Sehr lecker! ( Auch ohne Suppe)

  • 60 g Mandeln abziehen , hacken und in der Pfanne vorsichtig rösten. 
  • Petersilie säubern und grob zerkleinern.
  • Eine Knoblauchzehe, 4 EL frischen Zitronensaft, Salz, Pfeffer, 80 ml Olivenöl sowie Mandeln und Petersilie mit dem Pürierstab ganz fein zerkleinern. 
  • In  zwei Gläser füllen, oben drauf noch einmal Olivenöl geben. Dann hält das Pesto im Kühlschrank etwas länger. Aber lieber zügig verbrauchen. Schmeckt außer zur Suppe zu Nudeln, Fisch, Fleisch und auch auf Brot! 
  • Guten Appetit!
Advertisements

10 Gedanken zu “Petersilie verbrauchen

  1. Gibt es da auch noch eine andere Variante außer mit Mandeln? Die mag ich nämlich nicht so gerne. Aber alles andere klingt schon mal fantastisch. Und mega lecker…

  2. da hast du was leckeres mit deinem zauberstab gezaubert! ich mag grünes und rotes pesto, mhm! ich glaub das gibts bei uns am wochenende. aber mit basilikum, das wächst auf meinem balkon und muss auch weg. lieben gruß von sabine

  3. Das ist natürlich die elegante Variante. Einfach im Backofen trocknen für die nächsten Suppen geht aber auch. Mein „winterharter“ Salbei geht grad Zweig für Zweig ein. Ich glaub, den ernte ich auch mal schnell ab und übergebe ihn dem Kompost.

    Grüße! N.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s