Großstadt…

Zweieinhalb Tage Hamburg.

Es war toll, Lesungen mit Joachim Król und anderen hervorragenden Schauspielern, drei Stunden Stadtrundgang, Kunst und leckeres Essen.
Nun reicht es für dieses Wochenende und ich zeige euch noch einige Bilder von einer interessanten Ausstellung in den Deichtorhallen, die heute zu Ende ging. In gut sieben Meter Höhe schwebte eine große Platte, die man begehen konnte. Es entstanden durch die glänzende Oberfläche erstaunliche optische Effekte, leichtes Schwingen der Oberfläche löste unterschiedliche Reaktionen aus.( Bei mir entstand der Effekt, dass ich mich lieber schnell an den Rand begab…)

Hier findest du weitere Informationen über den Künstler Antony Gormley (den ich noch nicht kannte…) und dieses Projekt. (Hier außerdem der Link zu Wikipedia)

Advertisements

8 Gedanken zu “Großstadt…

  1. Solche interaktiven Ausstellungen sollte es viel mehr geben. Der Sohn und ich waren letzte Woche im ZKM (meinem Lieblingsmuseum) in der Soundausstellung und haben „Musik“ gemacht. Sehr experimentell und genial. Man lernt viel über sich selbst in solchen Simulationen.
    Ich musste daran denken, weil es dort auch eine Plattenformation gibt zum barfuß betreten, bei der mit Schallwellen Effekte wie brechendes Eis unter den Füßen hervor gerufen werden. Man sieht die feste Fläche, aber man spürt das Reißen – schizophren und gruselig. Ich bin auch lieber schnell wieder runter. Plötzlich traut man seinen Augen nicht.

    Grüße! N.

  2. schon die vorstellung in solcher höhe, freischwingend auf einer glänzenen fläche zu stehen, die schwingungen zu spüren, löst bei mir gänsehaut aus. im filmmuseum in berlin gibt es gleich am anfang einen raum, der simuliert, dass man in großer höhe über eine wolkenkratzerschlucht geht, ich kam dort nur mit geschlossenen augen durch. verrückt, was unser gehirn mit uns macht. schön, dass dein wochenende so spannend war! lieben gruß von sabine

  3. In Museen geh ich mehr als selten.
    Aber dieses da war wohl richtig spannend. Dass sich da auch einige auf den Hosenboden setzen, kann ich gut verstehen 😉
    Tolle Fotos und dein begeisgterter Bericht passen super zusammen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s