Gewitterfliegen und ziemlich nass…

Also spruch der Gatte beim Frühstück: Ich werde noch flugs mit dem Rad in die Natur eilen, um ein paar Holunderdolden zu pflücken, die du dann zu dem gar köstlichen Gelee verarbeiten kannst.

Das weise Weib wies noch darauf hin, dass am Himmel Unbill drohte, gab noch ein paar Hinweise auf das Ende der Holunderblütenzeit, doch unbeeindruckt stieg der Gatte auf sein Pferd Fahrrad und verschwand am Horizont.

Die Gattin ging derweil ihrer Hausfrauentätigkeit nach, bügelte, kochte Erdbeer – Rhabarber – Marmelade, dass es nur so seine Art hatte.

Doch plötzlich schlug dumpfes Donnergrollen an die Hauswand, Blitze zuckten und ein furchtbaren Regen überschwemmte das Land.

Oh, ich muss den Gatten retten,

dachte die treusorgende Gattin noch, griff zu ihrem Handy und versuchte, den Gatten telefonisch zu erreichen.Aber gefehlt, das Klingeln erschallte in der Schublade des Flures (und da saß der Gatte ja nicht drin…).

Nach einer Stunde bangen Wartens erschien nun der Gatte vollkommen durchnässt, aber mit diesen etwas ramponierten Dolden.

Das treue Weib schritt hurtig an ihren Arbeitsplatz in die Küche, um die Dolden in gar köstliches Gelee zu verwandeln.

Doch siehe da: Zahlreiche Gewitterfliegen hatten just diese als ihr Versteck auserkoren.

IHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH, 

schrie die Gattin. Tapfer stürzte nun der Gatte an ihre Seite und befreite die schönen Blüten von dem Getier.

Und wenn sie nicht gestorben sind, essen sie noch heute Holunderblütengelee mit oder ohne Fleischeinlage….

EDIT: Der Gatte weist darauf hin, dass sich keinerlei Fliegen, Fliegenschiss oder anderer Dreck in dem wunderbaren Gelee befinden!

Advertisements

18 Gedanken zu “Gewitterfliegen und ziemlich nass…

  1. Aber dann hatte doch das Gewitter den ganzen schönen Geschmack von den Blüten abgewaschen … 😦
    Ansonsten ist Gelee mit Fleischeinlage ja auch nicht zu verachten. Und so Fliegenflügelchen knuspern immer herrlich.

  2. Was tut man nicht alles für den Gatten und sein und das der Hausfrau Wohlergehen. 🙂

    Meinen Gatten habe ich heute zum Arzt geprügelt, denn er lebt nach der Devise: Was von alleine kommt, geht auch von alleine wieder. Weit gefehlt. Nach stundenlangem Warten kam er mit einem Rezept für eine Kortisonsalbe, die er aber erst nachmittags bekommt. Dazu steht heute Nachmittag der 91. Geburtstag seiner „geliebten“ Mutter an (Sagte ich schon mal, dass ich sie bei der Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung absetzen würde? :mrgreen: )

    Man kann auch Gewitterluft ohne Gewitter haben. Und Anna-Lena macht drei Kreuze, wenn der heutige Tag sich seinem Feierabend zuneigt :mrgreen:

    Liebe Grüße!

      • So ein leckerer Gelee würde bei mir nicht für ewige Zeiten halten 😆
        So, die Schwiegermutter haben wir auch überstanden und nun geht’s auf die Couch zum Abhängen :mrgreen:

        LG zu dir,
        Anna-Lena

  3. Nein, kein Fliegenschiss! – Nur reingepinkelt 😉 und das ist nicht so schlimm. Schmeckt alles ganz sauber nach Holunder, schliesslich haben sie sich ja außschliesslich davon ernährt. Diejenigen die sich retten konnten lauern hinter irgendeiner Gardine bis eins der fruchtigen Gläser sich ploppend öffnet – aber dann…..

  4. Wie herrlich trocken du das erzählen kannst.
    ich bekomme meine Mundwinkel gar nicht mehr in die normale Stellung.
    Dass Männer immer ihr Handy vergessen, das muss an ihnen liegen….
    Aber es ist ja nochmal alles gutgegangen.
    Und das Gelee ist herrlich durchsichtig, also keine Fliege drin…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s