Geburtstag // Fødselsdag

– Gastbeitrag von ohhhappy-

 

Vielen Dank für die Vielen Antworten zum Thema „Schokotäfelchen auf dem Brot“. Da denkt man, dass man etwas ganz besonderes, quasi landestypisches isst, und dann gibt’s das in Deutschland genauso – und sogar mit Nuss…

Heute ging es zum Geburtstag der Mutter des Freundes. Mit dem Zug durch das halbe Königreich…

  

Wenn der Däne Anlass zum Feiern hat, drückt er dies gerne durch die Anwendung zahlreicher „dannebrogsflag“, also der dänischen Fahne, aus. Als wir ankamen wehte sie schon rot-weiss im Garten und auch auf der Festtafel waren viele kleinere Ausgaben zu finden.

Es gab viele leckere Dinge u.a. „kringle“, ein sehr dänischer Kuchen mit ganz viel Zucker und Marzipan. Sehr lecker… Dazu nimmt ein echter Däne gerne einen „Gammel Dansk“- auch wenn es erst 10 Uhr Morgens ist. Wie gut, dass man mit einem Baby eine Ausrede parat hat, „nein danke, ich stille noch / nej tak, jeg ammer stadig“…

Advertisements

17 Gedanken zu “Geburtstag // Fødselsdag

  1. Als ich noch unterrichtete (EDV für Erwachsene), wollten die Frauen, daß ich ihnen zum 8. März unbedingt etwas ganz besomderes Alkoholisches spendiere.

    Es gab Gammel Dansk und 14 unbezahlbarevergeßliche Gesichter 😉

    • Wenn ich „muss“ (z.B. zum julefrokost), trinke ich am liebsten „Pige-Aquavit“, wie es ein Freund mal genannt hat. Das ist Aquavit mit Zitrone oder Minze und nicht so vielen Prozenten, das ist dann ok.

  2. Ich wusste es doch schon immer, dass Schonen zum Königreich Dänemark gehört. Die Bahnkarte bestätigt das jedenfalls. 😉

  3. Jetzt habe ich erst mal die Suchmaschiene noetigen muessen um das hochprozentige Getraenk zu identifizieren. Es wird aus 29 Kräutern und Gewürzen hergestellt mit Wermut Lakritze und Ingwer an der Spitze. Ich gehe russischen Festen bereits im Vorfeld aus dem Weg. Die Leute nehmen einen da die Ablehnung eines Schnaeppschens sehr uebel. Ist das in Daenemark auch eine persoenliche Beleidigung, wenn man nicht mit alkoholischem Getraenk zuprosten moechte?

  4. Hm, also so schlimm erlebe ich das hier nicht. Aber bei festlichen Anlässen gehört es schon irgendwie dazu. Aber es ist „erlaubt“ das Glas nur halb zu füllen und man muss auch nicht bei jedem „skål“ mittrinken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s