Frage zum „Kalten Hund“

Nach einem herrlichen Tag hängen wir jetzt hier so ab, räumen ein bisschen rum, naja und ich blogge ein bisschen… ist ja Entspannung!

Es gab heute Nachmittag eine wunderschöne Torte (/nicht von mir gemacht…)

und einen „Kalten Hund“, von mir gemacht (ein Kuchen mit Keksen, Fett und Kakao, den es früher zu meinen Kindergeburtstagen gab….) Nun erhob sich die Frage, wie dieser Kuchen überall so genannt wird. Die Dänen sagen „keksekage“, jemand anderes kennt diesen wunderbaren Kuchen als „Schwarzer Peter“. Und ihr so??

Advertisements

25 Gedanken zu “Frage zum „Kalten Hund“

      • bei uns wird er an Purim, also unserem Fasching gemacht, von mir und meiner Tochter mit Hilfe der Enkel (4 1/2). Gegessen sehr gerne von der ganzen Familie und allen, die einen „Purimteller“ von uns bekommen. Das ist unsere Spezialitaet hier

  1. Bei uns hieß der „Kalte Schnauze“ und ich habe ihn als Kind geliebt – und noch nie selber gemacht. Ich sollte mich schämen und das endlich mal nachholen. Welch schöne Idee, den als Taufkuchen zu machen. Sehr cool.

    Grüße! N.

  2. Ich kenne das auch nur als „Kalten Hund“, man kann das sogar fertig kaufen.
    Die Torte ist ja gigantisch!!
    Hat der Kleine die Taufe gut überstanden? (uiuiui, ich muss gerade an meinen Ältesten denken, die armen Minestranten litten lang an Tinnitus)
    Schönes Restostern!
    Sabienes

  3. Ich kenne ihn auch nur als Kalter Hund und mag ihn persönlich nicht so sehr. Aber sicherlich leckerer, als mein angebrannter Apfelkuchen *grmpf*
    Dafür war die Lammkeule aber sehr lecker.
    Dann erholt Euch gut von dem familiären Trubel.

  4. Ich kenne deinen Kuchen auch aus meiner Kinderzeit als „Kalte Schnauze“. Habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Ich wünsche euch noch eine schöne Osterzeit.

    LG Petra

  5. Kalter Hund. Und nichts anderes. Ich hatte ja auch mal einen Post dazu. Erinnerst du dich!?

    Liebe Grüße zu dir. Ach ja, und Glückwunsch zur Taufe des Enkels. Unsere Enkeline kommt leider nicht in solchen Genuss.

    Gute Nacht wünscht Mandy!

  6. Schon seltsam, dass ich das ueberhaupt nicht kenne, weder aus meiner Kindheit noch in meinem Umfeld. Ist das eher eine nordische Spezialitaet?

  7. Nein, jetzt darf mir der Jan nicht über die Schulter schauen. 😀 Der hat sonst wieder Wünsche. Kalten Hund habe ich nicht mehr gemacht, seit er den Kinderschuhen entwachsen ist. Warum eigentlich nicht?

    Liebe Grüße zu dir in den Norden

  8. Ist und bleibt der Kalte Hund!
    Ganz klar.
    Hmmm, den hatte letztens bei der Chorfeier im Nobember auch eine Sängerin für unser Buffet gemacht. Der ist weggegangen wir nur sowas. Alle waren scharf drauf. Denn heute gibt es nur noch selten.
    Deiner schaut soooo lecker aus, ich könnte gleich eine Scheibe vertragen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s