Kochen für einen allein

Das habe ich mir fest vorgenommen/ es klappt mal mehr und mal weniger ;-):

Ich koche auch für mich allein. Manchmal fahre ich zwar in die Stadt und esse irgendwo Mittagstisch, aber am liebsten sitze ich gemütlich an meinem Küchentisch… Da kann ich nämlich so Unarten nachgehen, wie z.B. nebenbei in Katalogen und Zeitschriften blättern, in den Blogs stöbern usw. Ist ja unerhört, aber schön. Heute gab´s mal wieder Nudeln und nun habe ich den Rest mit schönem Gemüse zu einem Auflauf verarbeitet, für morgen (falls der Gatte mir den Auflauf nicht heute Abend wegschnappt).

schön knusprig – und es duftet schon

!

Advertisements

14 Gedanken zu “Kochen für einen allein

  1. Sieht aber sehr lecker aus, lasse mich gerne mal bedienen und koche auch immer etwas schnelles, aber ins Restaurant gehe ich nicht und beim Essen gibt es auch keinen PC…niemals 😉

  2. Das ist jetzt aber so was von gemein! Ich quäle mich hier mit meinen Suppen herum und was machst du???? Ich kann den Duft förmlich riechen. Im Grunde kannste mir ja was abgeben. Ich brauch auch nicht mehr viel. Vielleicht zwei Röschen vom Brokkoli und 10 Nudeln?

    Ehrlich, ich kann zwar nicht mehr viel essen, aber Appetit holen geht immer noch.

    Und nun sei ganz lieb gegrüßt. Von Mandy

  3. Ich esse auch am liebsten zuhause. Derartigen Unarten geben ich mich auch gerne hin, wenn ich alleine esse. Tue ich aber selten, weil wir meistens zusammen essen, auch wenn Herr Momo Spätdienst hat.
    Und jetzt habe ich richtig Hunger, einmal aufgrund Deiner Bilder, aber auch, weil ich jetzt wieder richtig Appetit habe.

  4. Das könnte ich auch mal wieder machen 🙂
    Wir essen meist zusammen, aber ich genieße es auch sehr alleine, um nebenher in Ruhe Zeitung oder ein Buch lesen zu können :mrgreen:
    Der Gatte will eher unterhalten werden…

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  5. ich esse auch gern mal auswärts.
    Aber wenn ich koche, was zur Zeit noch recht selten ist, denn wir lassen uns in der Woche ja das Essen bringen, dann mach ichs auch gern.
    Das sieht echt lecker aus, was du da gezaubert hast.

  6. wow…lecker!
    Für einen allein zu kochen finde ich schwer, alleine essen macht auch nicht so viel Spaß…
    ….
    Huhu…ich bins –> Bonafilia 🙂 ich hab mich umgetauft damit ich NEU durchstarten kann!
    Ich hoffe du besucht mich mal!

    liebe Grüße

  7. Stimmt, für einen kochen ist nicht ganz einfach, vor allem, wenn man selber der eine ist. Einguter Freund hat sich Sonntags immer belohnt mit einem Fünf-Gänge-Menü. Das würde ich nie hinbekommen, auch nicht, wenn ich es mir noch so vornehme.
    Aber am Küchentich sitzen mit einem Menü und mit genau den Tätigkeiten, die du beschreibst. das ist was Gutes. Ich komme!
    Liebe Grüße von der Gudrun

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s