Der geteilte Himmel

Im Alter von 82 Jahren starb Christa Wolf, eine der wichtigsten deutschsprachigen Autorinnen der Gegenwart.

Ihr Roman „Der geteilte Himmel“ (1963) hat mich in jungen Jahren nachhaltig beeindruckt. Ich möchte ihn gerne noch mal lesen, denn der Inhalt ist mir nur noch bruchstückhaft (eine Liebe zwischen einer Studentin und einem älteren Chemiker, soifz…) in Erinnerung. Mal schauen, ob ich mein altes Taschenbuch noch finde…

Advertisements

8 Gedanken zu “Der geteilte Himmel

  1. Ich kenne das Buch nicht, leider. Scheint ein wirklich tiefergehendes Literaturwerk zu sein. Kommende Woche schau ich mal in der Bibliothek vorbei und hoffe, dass ich es mit ausleihen kann.

    Ich habe auch gestern Abend vom Ableben dieser tollen Frau erfahren.

  2. Gestern habe ich den Nachruf gesehen von Christa Wolf. Bei dieser Persönlichkeit geht es mir so, dass ich erst auf sie aufmerksam werde – jetzt wo sie tot ist. Das macht mich einerseits recht nachdenklich, andererseits finde ich es aber auch schön. So lebt sie weiter mit ihren Gedanken und regt ihre Nachwelt weiter an.

  3. Eines meiner allerliebsten Lieblingsbücher, habe ich in meinem Leben bestimmt schon vier, fünf mal gelesen. Toll fand ich auch das teils autobiographische „Kindheitsmuster“. Sehr viel mehr habe ich von ihr leider gar nicht gelesen, aber ihr letzter Roman steht schon auf meiner Wunschliste.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s