Kernbohrung

Unser Haus soll bald mit der Abwärme einer Biogasanlage beheizt werden. Das ist ein ziemlich komplexer Vorgang, mit Wärmetauscher(nein, da sitzt KEINER in einem Kasten und tauscht die Wärme…) und heute kam es sogar zu einer Kernbohrung. Das hört sich doch sehr nach Kernspaltung an. Aber keine Angst. Die wackeren Mannen haben nur ein Loch in unseren Heizungsraum gebohrt. Da wird dann die Wärme ins Haus geleitet. Es riecht auch nicht nach Gülle. Es ist die Abwärme, die beim Verstromen des Biogases entsteht. Alles klar??

**************************

Vor dem Haus sieht es ziemlich wild aus (Sandhaufen, Steine…)… aber mir egal, ich fahr jetzt mal zu meiner Freundin in die nördlichste Stadt– der Mann bleibt lieber hier und passt auf, dass das Anwesen nicht zusammenstürzt.

7 Gedanken zu “Kernbohrung

  1. Kann man bei dir jetzt Kälte gegen Wärme tauschen? Hier ist es kalt, viel zu kalt für Juli – tausche gegen muckelige 28 Grad und Sonnenschein. Haste das im Angebot?

    Viel Spaß beim Ausflug wünscht dir
    Annette

  2. Heute friere ich nicht, aber gestern war ich in Versuchung, die Heizung anzuschmeißen. Aber nichts mit Erdwärme – simples Gas. So fortschrittlich sind die Schwaben nämlich nicht!

  3. Hüstel, pupst ihr jetzt in Zukunft in das abgebildete Rohr und wärmt euch anschließend dran? Oder wie funktioniert sowas?
    *grins*

    • Nö, in der Biogasanlage wird vorwiegend Mais vergoren und zu Strom gemacht. Dabei entsteht als Nebenprodukt Wärme. Die wir in einem Rohr zu uns geleitet, bis zu einem „Wärmetauscher“. Mit der Wärme wir dann unsere Heizung und unser Warmwasser gespeist… so in etwa 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s