einfach plattgehauen…

Heute Abend essen wir mit unseren Nachbarn. Das machen wir gelegentlich und einer kocht und ein anderer bringt den Nachtisch mit. Deshalb wollte ich heute „Dansk Aeblekage“ machen, geht ja ratzfatz – nur leider wider Erwarten – kein Makronenrasp mehr im Haus.

***************************************

Sportlich wie ich bin mal eben zum „Skandi -Park“ geradelt, einem 10km von uns liegenden Einkaufsparadies für Nordländer. Und???? Sie hatten KEIN RASP. Aber zum Glück Makronen.

**************************************

Und ich sage euch: Makronen platthauen macht Spaß (Nudelholz) – das Volumen beträgt am Ende höchstens noch  ein Viertel…. Nun noch die Äpfel garen, dann schöne dänische Schlagsahne dazu, echte Diätküche…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

11 Gedanken zu “einfach plattgehauen…

  1. Klasse, das tu ich auch gerne 😀 und ich hoffe der leckere Nachtisch hat geschmeckt.
    Viel Kalorien, aber total lecker, hatte ich für meinen Mann gemacht und selber genascht 😉

  2. Hahahahaaaaa, einfach plattgehauen. Du machst ja Sachen.
    Aber Frau muss sich eben zu helfen wissen.
    Das scheint ja ein ganz kalorienarmer Nachtisch zu sein, grins.
    Hauptsache, es hat geschmeckt und ihr hattet Spaß zusammen mit den Nachbarn.

  3. warum einfacher, wenn es auch komplizierter geht und ausserdem konntest du jede schlechte laune da mit raushauen. Ist etwas uebriggeblieben? sonst komme ich kosten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s