Glück

Was ist Glück überhaupt? Happy New Year!

In einem Artikel las ich heute über einen Glücksforscher (jaha, das gibt´s!), der das Schulfach „Glück“ für sehr wichtig hält – als ganzheitlich orientiertes Konzept, bestehend aus emotionalen,  körperlichen und mentalen Übungen mit Elementen aus der Erlebnis und Theaterpädagogik. Das finde ich sehr interessant, ein bisschen aber auch „alter Wein in neuen Schläuchen“.

Ist für uns „Glück“ definierbar?? Ist es die Abwesenheit von „Unglück“ (Pu, ich habe keinen fiesen Spam bekommen, was für ein Glück)?  Kann man Glück nur im Hier und Jetzt empfinden oder ist es eine grundsätzliche Lebenseinstellung?

Meiner Meinung nach ist man selten richtig glücklich, so dass es im Magen grummelt. Es ist eher ein Gefühl der Freude und der Dankbarkeit, das ich oft empfinde. Ein Vorschlag des Glücksforschers Dominik Dallwitz – Wegner ist es, einmal in der Woche zu einer festen Zeit drei bis fünf Dinge aufzuschreiben, für die man in den letzten Tagen dankbar war.

Das will ich mal tun:

  • Ich bin dankbar , dass ich gestern zu so einem tollen Essen eingeladen war! 
  • Ich freue mich, dass der Bücherabend so lustig war!
  • Ich bin froh, dass ich mein Arbeitszimmer fast entmistet habe!

Und ihr so?

17 Gedanken zu “Glück

  1. Ich bin dankbar dafür, das ich einen neuen Job gefunden habe und auch noch einen, der erstmal sehr zu mir zu passen scheint.
    Ich bin dankbar dafür, das ich mit Herrn Momo glücklich zusammenlebe und wir eine so feste gemeinsame Basis haben, die uns auch viele Schwierigkeiten zusammen meistern lassen.
    Ich bin dankbar dafür, das wir Freunde haben, die helfen

  2. Dankbar bin ich, dass meine Kinder niemals gegen einen Baum fahren werden.
    Auch dafür, dass ich so einen tollen Mann (den ich oft und gerne verfluche) an meiner Seite habe.
    Ich bin dankbar nicht in einem ‚armen Land‘ leben zu müssen.
    Außerdem freue ich mich, mich aufgerafft zu haben und spazieren gegangen zu sein. (Anstrengend aber auch sehr schön war es.)
    Dankbar bin ich auch für den einen oder anderen Nackenschlag – ich konnte daraus lernen …

  3. Hierzu möchte ich ein Zitat aufschreiben, über das ich oft und viel nachgedacht habe und es noch tue:
    „Die optimistische Natur hat ihr Glück schon im Lebensgefühl, die pessimistische erst im Glück. Dieser empfindet das Leben erst im Glück – und jener das Glück schon im Leben.
    Zitat von Friedrich Wilhelm Nietzsche, (1844 – 1900)

  4. Dankbar bin ich über all die Stunden, die ich mit meiner Familie verbringe und dankbar dafür, daß sie alle gesund und auch glücklich sind.
    Dankbar bin ich so vielen Menschen, die immer mal wieder nette Worte sagen oder schreiben.
    Dankbar bin ich über mein Leben und daß ich gesund bin.
    Eigentlich kann ich noch viel mehr nennen.

    GLG Marianne *liebdrück*

  5. schöner beitrag, liebe rana. und schöne idee, das mit dem aufschreiben, merk ich mir! so legt man immer das schöne in die waagschale. bei mir wären das für diese woche:

    ich bin dankbar dafür, dass ich beruflich nach paris fahren durfte und so einen tollen tag hatte.

    dass mein reitworkshop gestern so gut geklappt hat.

    dass ich gestern abend bei einer veranstaltung viele meiner studenten getroffen habe, die sich alle riesig gefreut haben, dass es mir wieder besser geht.

    dass es mir gesundheitlich so gut geht, dass ich all das erleben kann.

    kennst du eigentlich das buch „eat pray love“? darin sind ein paar bemerkenswerte gedanken zu glück.

    alles liebe, katerwolf

  6. Pingback: Die Sonntags-Glückswaagschale « Linker Mops

  7. Zwar nciht neu, aber dennoch immer wieder ein wichtiger Anstoß, sich zu gegebener Zeit an all das zu erinnern, wofür man dankbar sein kann. Ich seh‘ das so: Glück sind kurze wunderbare Moment und das andere, längr andauernde, ist Zufriedenheit und Dankbarkeit dem Leben gegenüber.
    LG, April

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s